Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  Hashimoto-Th. - Selentherapie?
no avatar    January
schrieb am 03.06.2007 15:41
Hi ihr Lieben,

wir haben gestern im TV einen Beitrag zum Thema Hashimoto-Thyreoiditis und Selentherapie gesehen - angeblich soll eine Selenbehandlung im Frühstadium die Autoimmunreaktion günstig beeinflussen können.

Für die Fachleute hier - zu meinem Fall - die weiteren Infos:
Chron. Thyreoiditis (HASHIMOTO) ED ~ Januar 2007.
Z. Zt. Substitutionstherapie mit zunächst 50 ug L-Thyroxin, kürzlich Reduktion auf 25 ug L-Thyroxin pro Tag. Klinisch z. Zt. euthyreote SWL.

Letzte Werte:
fT3-RIA 4,4 pg/ml (Ref.-Bereich des Labors: 1.4-5.3)
fT4-RIA 1,7 ng/ml (Ref.-Bereich des Labors: 0.7-2.2)
TSH basal 0,01 uE/ml (Ref.-Bereich des Labors: 0.4-2.5)
TPO-AK 4003 U/ml (Ref.-Bereich des Labors: 0-60)
TR-AK 0 U/ml (Ref.-Bereich des Labors: 0-10)

-> Ist eine Selentherapie in meinem Fall zu empfehlen?
-> Wäre das evidenzbasiert?
-> Hat jemand Literatur/Empfehlungen/Erfahrungen dazu?

DANKE + Liebe Grüße,


  Re: Hashimoto-Th. - Selentherapie?
no avatar    *Charly
Status:
schrieb am 03.06.2007 16:18
Hallo!

Über die Suchfunktion kannst Du dazu einiges finden. Hier nehmen einige Selen, ich gehöre dazu. Es wurde mir vom Endokrinologen empfohlen. Meine AK sind seit Feststellung vor *grübel* drei Jahren sehr zurückgegangen.

Gruß,
Charly


  Re: Hashimoto-Th. - Selentherapie?
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 03.06.2007 19:16
Liebe January,

"evidenzbasiert", wenn ich das schon höre ...

wenn man nur Therapien durchführen möchte, die doppelblind kontrolliert und randomisiert sind, dann kan man es eigentlich gleich bleibenlassen, da bleibt nämlich nicht mehr viel übrig ,-)

Aber vielleicht hilft das:

[www.preventnetwork.com]

Das ist die bekannteste Studie zu diesem Thema und würde auf sie übertragen bedeuten, dass selen durchaus hilfreich sein könnte

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite


  Re: Hashimoto-Th. - Selentherapie?
   monianna
schrieb am 03.06.2007 19:52
ich bin auch eine Leidensgenossin - nehme bisher noch kein Selen, weil ich vom Gefühl her immer dachte, dass so ein hohe Dosis während der Kinderwunschbehandlung vielleicht den Embryonen schaden könnte? Ist das Quatsch? Sollte ich es vielleicht doch tun und so wohlmöglich die Chancen vergrößern?
viele grüsse
monia


  Werbung
  Re: Hashimoto-Th. - Selentherapie?
no avatar    January
schrieb am 03.06.2007 19:57
Danke, Charlie und Kiwu-Team. Hier kommt ein Knutschi für jeden *bussi**bussi*
@Kiwu-Team: Mein Liebster hat mir den Eintrag geschrieben. Wörter wie evidenzbasiert gehören nicht zu meinem aktiven Wortschatz. ,-) Ich danke ihm aber trotzdem ganz herzlich, denn ich hätte es nicht so fachmännisch ausgedrückt.
1.000 Dank nochmal an alle und einen schönen Restsonntag.
@monia: PN ist unterwegs.
Ganz liebe Grüße,


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.07 20:06 von January.


  Re: Hashimoto-Th. - Selentherapie?
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 03.06.2007 22:36
jaaaa, evidenzbasiert ist ein Männerbegriff: Lasst uns die Medizin beweisen.*g*

Nichts für ungut: ich bin derjenige, der mit seiner Meinung alleine steht und allergisch auf diesen Begriff reagiert. Grundsätzlich ist an dem Begriff nichts Verkehrtes. Nur sprachlich, weil es gewaltsam von "evidence based" übersetzt wurde.

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite


  Re: Hashimoto-Th. - Selentherapie?
   Tina4
schrieb am 04.06.2007 10:25
Hallo,

ich habe auch Hashi und nehme seit einer Weile Cefasel. Habe es aber nur einschleichend mit 25µg zu Beginn vertragen, dann alle 4 Wo. um 25µg gesteigert, bis ich bei 200µg war. Mein Befinden hat sich deutlich gebessert, vor allem sind die Angstzustände weggegangen. Die AK sind nur minimal gesunken.
Aber bitte nicht nach 14 Uhr einnehmen, sonst liegt man u.U. abends mit Herzrasen im Bett.
Es gab mal eine Studie von Prof.Gärtner zu diesem Thema.

LG Tina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014