Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
no avatar    Roxinchen
schrieb am 14.04.2006 20:17
Hallo ihr Lieben! Ich wollte euch mal alle etwas fragen, die auch mit PCO geschlagen sind. Was habt ihr noch für Zusatz-Erkrankungen, welche Untersuchungen/Behandlungen wurden bereits durchgeführt mit welchem Erfolg und welche Medikamente nehmt ihr? Ich denke das ist für uns alle interessant.

Ich fang mal an, wäre nett wenn ihr alle gleich antwortet, damit man vergleichen kann.

Zusatz-Leiden zu PCO: Insulinresistenz, Hashimoto-Thyeroditis (Schilddrüsen-Unterfunktion)
Behandlungen bisher: 2003 Eierstock-Stichelung (kein Erfolg), vierteljährliche Überwachung beim Internisten wegen IR
Medikamente: Metformin 850 mg 1 x täglich (mehr vertrag ich nicht) L-Thyroxin für die SD 75 mg 1 x täglich
Erfolg: mit dem SD-Medi Regulierung des Zyklus




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   Dalin
schrieb am 14.04.2006 21:00
Hallo, ich habe auch Pco und schon seit längerem ein Schilddrüsenproblem- nehme 50 mg L- Tyroxin. 3 Monate Dexamethason, hat aber nichts geholfen, wollte es nicht mehr nehmen.
Seit einem Jahr nahm ich 2x täglich 850mg Metformin- Wegen Insulinresistenz und Kinderwunsch, Zyklus war 2 Jahre nicht da, dann nach einem Jahr Metformin, regelmäßiger Zyklus!
2 Zyklen und nun bin ich schwanger :-)
Habe aber seit Mai 05, 20 Kilo abgenommen, sonst hätte es noch nicht funktionert!!

Das wären so meine Erscheinungen und Erkrankungen!

Puste Euch noch ganz vielllllle Schwangerschaft Viren zu und laßt Euch nicht unterkriegen, ich hätte es nie gedacht, das wir solch ein Glück haben werden!!!!
Gebt die Hoffnung nie auf, es lohnt sich!!!!
Ich weiß, kann jetzt leicht reden, hattte aber auch 2 Jahre lang den Kampf, und es lohnt sich zu kämpfen!!!!

Liebe Grüße und frohe Ostern!!!

Dalin




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   Mori
schrieb am 14.04.2006 21:54
- zusätzlich: Insulinresistenz, Hashimoto (erst nach erfolgreicher Schwangerschaft gefunden, vorher SD-Werte okay), Zölilakie (d.h. Sprue, da erst nach einer FG aufgetreten)
- außerdem Hyperaldosteronismus (Nebennieren), Lupus-AK (aber -noch? - nicht ausgebrochen) - Zusammenhang mit PCO???

Behandlung:
- Metformin seit ca. 2001 (hab mich auch erst langsam rangetastet, bin jetzt aber bei 2x 1000mg, was besonders meinem Gewicht sehr gut tut...)
- Unterstützung der Gewichtsabnahme

Da (mindestens) sechs ungeklärte FG (nach Versuchen mit Utrogest, Clomifen, Gonal-F, Leukonorm; Immuabgelehnt) auf Verdacht Behandlung mit Heparin + ASS100 + Prednisolon - Erfolg: Sohn ist jetzt anderthalb Jahre alt

Euch allen viel Glück - vor allem den "Langzeitlern"!!! *dd*

Mori


  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   koona
schrieb am 14.04.2006 22:24
HEY!


Bei mir wurde in der letzten Woche bei einer BS PCO (beidseitig) festgestellt und gestichelt. Beschwerden hatte ich deswegen nie.
Der Operateur, sowie mein FA, meinten, dass die PCO so gut wie nicht wiederkommen würden. Damit würde ich lt. FA 100 Jahre alt werden und Eisprünge hätte ich deswegen trotzdem......!

Ansonsten habe ich eine leichte SD-Unterfunktion und nehme LH-Thyroxin 50 pro Tag.

Wenn Du noch Fragen hast melde Dich einfach über PN!


Gruß, KOONA


  Werbung
  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
no avatar    Steffi1974
schrieb am 14.04.2006 23:14
Hallo Roxinchen,
ich weiß erst seit Januar 2006, dass ich PCO habe.
Ich bin nicht IR.
Nehme zur Zeit "gegen" PCO keine Medikamente, obwohl mir Metformin schon verschrieben wurde.
Habe laut meinem früheren Frauenarzt "Übergewicht"(O-Ton: Sie sind eh zu dick, nehmen Sie erstmal ab, dann klappt das auch mit dem schwanger werden...).
Mein BMI liegt bei 26 (während der Behandlung bei ihm damals 27). Seit der Abnahme von knapp 5 Kilo habe ich mittlerweile schon 2 Mal ohne Nachhilfe meine Mens bekommen! Leider habe ich jedoch immernoch keinen Eisprung!
Einmal täglich nehme ich Tyronajod 75 für die Schilddrüse (Übergröße und Zyste), seit der medikamentösen Einstellung habe ich keinerlei Probleme mehr.
Wie es weiter gehen soll, erklärt mir spätestens in 2 Wochen der Endokrinologe, der mir vor knapp 2 Wochen wiedermal endlos Blut abgezapft hat (Nebennierenuntersuchung, Hormonbestimmung...).
Liebe Grüße
Steffi*blume*




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   zauberfee2004
schrieb am 14.04.2006 23:21
Ich hab auch PCOS, zu viele männliche Hormone,
KEINE Insulinresistenz, kein Übergewicht, aber
noch dazu ne Schilddrüsenunterfunktion, aber kein Hashimoto.

Nehme 2x 850 mg Metformin, L-Thyrox 25 und Folsäure 5 mg, Vitamin B Komplex.
2x biochem. schwanger (1x mit Puregon 50/75 i.E. und das 2. mal nur mit Metformin (1000 mg),
aber bisher nur 2 Zyklen mit ES mit Metformin gehabt.

Ansonsten: Clomi hilft bei mir nicht, Puregon zur Zeit mitt 33,333 i.E. stimuliert, weniger bringt nix und mehr werdens zu viele Eier.

Gerade wieder ein negativ kassiert.

Hoffentlich klappts bald mal.

Wir sind seit November 2004 in Behandlung mit 2 Monaten Pause zwischendrin.


Viel viel Glück und Erfolg uns allen....
*dd*




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
no avatar    seestern79
Status:
schrieb am 14.04.2006 23:39
Hallo Roxinchen,

bin quasi PCOS-Neuling. Ende 2004 die Pille nach drei Jahren abgesetzt und dann sind die Zyklen immer läääänger geworden - absoluter Rekord: 67 Tage...
Jetzt nehme ich seit 5 Wochen Metformin, was mir anfangs leichte Übelkeit verursachte, aber jetzt weg ist.
Ich bin super untypische PCOS-Frau. Hatte bis zu meinem 23. Lebensjahr auch einen natürlichen völlig normalen Zyklus. Probleme begannen erst nachdem ich drei Jahre die Pille genommen habe *?*
Ich bin nicht übergewichtig und habe auch keine männliche Behaarung. Alle meine weiblichen Hormone sind top, habe lediglich leicht erhöhte männliche Hormone. Hoffe doch sehr, dass mir Metformin bald hilft. Periode war diesmal zum ersten Mal wieder normal stark *dd*

LG Lisa *drueck*


  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   Danny80
schrieb am 15.04.2006 08:23
Hallo Roxinchen

Bin hier neu im Forum und weiß seit 3 1/2 Jahen das ich PCOS habe.
2002 hat mir der FA Cortison Tbl. verschrieben für ein halbes Jahr - es hat nichts gebracht. Dann hab ich 2003 von mir aus für 1 Jahr gar nichts genommen - Meine Mens kam gar nicht mehr und die Behaarung wurde stärker. 2004 bekam ich wieder die Pille (Diane) -
die Mens kam wieder. 2005 vom Endokrinol. Metformin 1500 mg bekommen - Mens kam weiter aber so gut wie kein ES. Und seit Feb. 2006 kombiniert mit Clomifen - 1. Mal bei 50 mg hatte ich 1 Follikel der am 26 ZT mit einer Spritze ausgelöst wurde.Beim 2 Mal hatte ich mit 100 mg 2 Follikel die am 16. ZT spontan gesprungen sind.

Viel Glück an alle

Liebe Grüße

Danny *huepfen*


  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   Fini07
schrieb am 15.04.2006 11:29
Hallo,
hier ist eine typische PCO-Frau:
Übergewicht, hatte vor der Behandlung gar keine Mens (auch nach weit über 100 Tagen nicht), habe viele unliebsame Häärchen, an Stellen wo sie nicht hingehören, die männlichen Hormone sind erhöht, ach ja und die unreine Haut mit vielen Pickelchen (mal mehr mal weniger) ist nicht zu vergessen.
IR wurde nicht getestet, hätte sowieso Metformin bekommen und meine SD scheint in Ordnung zu sein (Hausarzt hat US gemacht und KiWu die Blutwerte geprüft).
Ich hatte das Glück eine FÄ zu haben, die relativ schnell auf die richtige Idee gekommen ist. sie hat mich nach zwei Clomi-Versuchen ohne Folli direkt an die KiWu überwiesen. Seitdem habe ich sowol stimulierte Follis aber auch in den stimufreien Zyklen (bisher 2 mal) hatte ich einen ES.

Euch allen alles Gute für die weitere Behandlung!!!




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
no avatar    arwen007
Status:
schrieb am 15.04.2006 11:43
Hallo Roxinchen,

schön mal wieder von dir zu hören!!

Habe PCO, nehme Metformin 850mg (vertrage auch nicht mehr), Folsäure und Vit. E.

Schliddrüse ist OK, habe Faktor V Mutation und Übergewicht (BMI ca.29). Hormonwerte waren immer OK.

Behaarung ist vermehrt, das ist aber familiär bedingt.

Während Stimu bekomme ich Cortison und spritze ein Amtithrombosemittel zusätzlich.

Liebe Grüße arwen




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   melony1
schrieb am 15.04.2006 12:58
hallo!

bin eine "untypische" pco frau, dafür ist mein pco aber laut fa besonders aggressiv. habe ohne hilfe noch NIE eine mens gehabt und habe ca. 40 follis pro eierstock.
keine erhöhten männlichen hormone, nicht IR, schlank (BMI 19), verhältnis lh/fsh super.
nehme schon drei monate metformin (2x850). ergebnis: kein es, keine mens, us-befund unverändert.

denke, dass mir nur noch eine stichelung helfen kann.

melony *katze*




  Re: An alle PCO-Mädels eine wichtige Frage
   July25
schrieb am 16.04.2006 17:40
Hallo,
ich habe auch eine ausgeprägte PCO ohne das ich Übergewicht habe oder irgendwelche Behaarung. Ich nehme keinerlei Medis.Mein längste Mens Pause lag bei mir bei 2Jahre
Julia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014