Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
Werbung
Produktinformationen alphabiol
Männer und Frauen möchten die Erfüllung des Kinderwunsches oft auf natürliche Weise unterstützen. Die werdenden Eltern Milena und Hannes berichten von ihrem Kinderwunsch und warum sie sich für Nahrungsergänzung entschieden haben.
Mehr erfahren!
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  Metformin: Wie lange hat es bei euch bis zur Wirkung gedauert?
   Sweet_Josie
schrieb am 21.10.2005 00:55
Hallo,

so, nun habe ich mich endlich richtig registriert. *winke*

Und zwar habe ich eine Frage an die Frauen, die ebenso wie ich Metformin einnehmen.

Wie lange hat es bei euch eigentlich gedauert, bis ihr wieder einen regelmäßigen Zyklus und einen ES bekommen habt? Und wie stark ist euer PCO hinsichtlich dessen ausgeprägt?

Kann man eigentlich noch vergrößerte Ovarien und Zysten bekommen, wenn man sie am Anfang der Diagnose nicht hatte?

Nun, mir geht's soweit sehr gut, nehme Metformin ja seit Montag und hatte gestern zum ersten Mal seit der Einnahme keinen Durchfall. *freu*
Ist es eigentlich schlimm, wenn ich Metformin nicht zu einer festen Uhrzeit einnehme? Also wenn die Zeiten +/- 30 Minuten variieren?

Alkohol habe ich bisher nicht getrunken, aber am Wochenende gönne ich mir wohl einen winzigen Cocktail. *lach* *g*
In 6 Wochen muss ich wieder zur Kontrolle in die Klinik und noch einmal diesen OGTT machen. Darauf habe ich echt keinen Bock, da meine Arme hinterher saumäßig weh taten und ich mich sogar während den 3 Stunden übergeben musste. Die US-Untersuchung tat zum Glück nicht weh, aber unangenehm war es trotzdem. *?*

Na ja, letztendlich wissen wir ja, wofür wir es machen, nicht wahr? Nämlich für unseren Wunsch nach einem *schnuller* *dd*

Wünsche euch noch einen schönen Start ins Wochenende.

Viele Grüße, Sweet_Josie *blume*




  Re: Metformin: Wie lange hat es bei euch bis zur Wirkung gedauert?
   silbaerle
schrieb am 21.10.2005 06:52
Hallo Sweet Josie,

mein PCO ist ziemlich ausgeprägt...habe starkes Übergewicht und bin familiär stark vorbelastet. Nehme seit Februar Metformin (muss übrigens nicht unbedingt zeitgleich genommen werden...am besten ist es aber direkt zum essen, denn da wird ja am meisten Insulin ausgeschüttet)...
leider musste ich mich ziemlich in Geduld üben...als ich dachte, es geht garnicht mehr, haben wir 2 Monate die Pille zum regulieren bekommen...und nun ist die Wirkung von Metformin und Clomi endlich viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser. Im September hatte ich meinen ersten Sprungreifen Follikel. Leider negativ....da ich nie von selbst meine Periode bekommen hatte, hab ich mich chon wieder auf die Pille eingestellt gehabt...und sie kam doch...auch mein Arzt meint, daß das wohl am Metformin liegt...
also, geduldig sein ist Pflicht...aber meist hilfts dann ganz prima.
Viel Glück *freu**dd*
silbaerle




  Re: Metformin: Wie lange hat es bei euch bis zur Wirkung gedauert?
   maria30
schrieb am 21.10.2005 08:53
Also, ich nehme es seit 5 Monaten und muß auch sagen, die stimu mit gonal f schon viel besser anschlägt. Aber so ganz ohne Hormone hab ich glaub ich immer noch keinen Eisprung. Das werd ich aber im nächsten oder übernächsten Zyklus mal ausprobieren. Allerdings sieht meine Haut noch nciht besser aus und ich glaube auch nicht, daß meine männlichen Hormone runtergegangen sind. Aber sicher wirkt das Metformin bei jedem anders, aber die Krankheit ist deswegen nicht weg.
Ich bekomme das mit der Einnahme nicht regelmäßig hin, daß verschiebt sich schon mal um ein paar Stunden, weiß nicht, ob das schlimm ist. Alkohol trinke ich nur noch sehr wenig, ist auch besser so. Wenn, dann wirkt er immer schnell....hat ja auch was gutes
viel Erfolg und viel Geduld
maria




  Re: Metformin: Wie lange hat es bei euch bis zur Wirkung gedauert?
   Taigi
schrieb am 21.10.2005 09:13
Hallo Josie!

Ich nehme seit August Metformin wegen Insulinresistenz und habe so meinen Zyklus von 32 Tage auf 28/29 Tage in den Griff bekommen, habe aber KEIN PCO und von daher sind diese Werde vermutlich auch nicht so aussagekräftig.

Liebe Grüße
Taigi


  Werbung
  Re: Metformin: Wie lange hat es bei euch bis zur Wirkung gedauert?
   paprika
schrieb am 21.10.2005 10:03
Huhu!

Ich habe auch PCOS, hatte Übergewicht und keine Zyklen, keine Eisprünge. Habe dann im September 04 mit Metformin angefangen, Zyklen und Eisprünge hab ich weiterhin keine gehabt (bis Mai 05, da hab ich die Pille wieder genommen), dafür hat sich mein Stoffwechsel sehr gut erholt, und ich habe ohne Mühen mein Normalgewicht wieder.

lg
paprika




  Re: Metformin: Wie lange hat es bei euch bis zur Wirkung gedauert?
   Sweet_Josie
schrieb am 27.10.2005 23:31
Vielen vielen Dank für eure Antworten! *freu*

Aber woher weiß ich eigentlich, dass meine Dosis nicht zu gering ist? Ich nehme seit 11 Tagen Siofor Metformin 500 mg (in der ersten Woche eine halbe Tablette morgens und eine halbe abends) und nun seit Montag jeweils morgens eine ganze und abends eine ganze.

Wann würde ich merken, dass diese Dosis zu gering ist? In ca. 5 Wochen habe ich den ersten Kontrolltermin, also wieder OGTT und Blutabnahme samt US, und bis dahin müsste sich ja etwas getan haben, oder? Wenn nicht, bekomme ich dann sicher eine stärkere Dosis, richtig?

Ich weiß, ich klinge jetzt vielleicht ein bisschen ungeduldig, obwohl ich weiß, dass Frauen mit PCO sehr geduldig sein müssen, aber das ist nicht gerade eine Stärke von mir. *lach*

Dieses nervige Warten kennen wir ja wohl alle. Na ja, ich werde einfach erst einmal abwarten. Bin schon froh, dass ich so gut wie gar keine Nebenwirkungen habe und Metformin so gut vertrage. *freu*

Über weitere Erfahrungsberichte würde ich mich natürlich auch freuen. *laber*

Viele Grüße, Sweet_Josie *blume*






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014