Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
Werbung
Produktinformationen alphabiol
Männer und Frauen möchten die Erfüllung des Kinderwunsches oft auf natürliche Weise unterstützen. Die werdenden Eltern Milena und Hannes berichten von ihrem Kinderwunsch und warum sie sich für Nahrungsergänzung entschieden haben.
Mehr erfahren!
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
   LianeM
schrieb am 24.06.2010 17:15
Hallo,

mal eine doofe Frage- aber mein Mann und ich sind gerade unterschiedlicher Meinung.

In der Einladung für M.'s Kindergeburtstag, den wir am Samstag nachfeiern werden, habe ich als Schlusssatz "Bitte sage mir unter Tel.Nr. 12345 Bescheid, ob Du kommen kannst" geschrieben.
Ohne Frist.

Für mich war und ist es bisher selbstverständlich gewesen, umgedreht bei Einladungen mehr oder weniger sofort nach Erhalt derselben anzurufen.

Nun fehlen noch 3 Antworten, obwohl die Kinder die Einladungen erhalten haben und selbst schon davon sprechen und auch alle die ganze Zeit im Kindergarten sind.

Nochmals nachfragen, sofern ich die Eltern überhaupt morgen sehen sollte, mag ich irgendwie nicht. Eigentlich könnte man ja aus der fehlenden Meldung schließen, dass die Kinder nicht kommen.

Mein Mann sieht das anders und meint, ich hätte sowieso besser eine Frist angegeben....
Gut, ich werde mich grundsätzlich auf die Anzahl aller Einladungen stützen, was die Feinplanung angeht. Notfalls verteile ich die kleinen Gastgeschenke eben auf die tatsächlich anwesenden Kinder.

Aber blöd ist das schon....

Wie macht Ihr denn das?


  Re: Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
   *Räubermädels*
schrieb am 24.06.2010 17:25
Ic h würde noch einmal nachfragen - vielleicht ist es einfach untergegangen? Ich habe selber auch oft so viel um die Ohren, dass mir so etwas mal durch die Lappen gehen kann - obwohl ich da schon korrekt bin.

Fragen kostet nix :-) - und du hast Planungssicherheit. Das wäre mir lieber als die Unsicherheit.

LG
Nele


  Re: Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
   pebbles30
schrieb am 24.06.2010 17:47
Nachfragen

Es kostet nichts und man ärgert sich nicht darüber. Ich finde das auch unhöflich und sage immer sofort Bescheid.
die meisten vergessen sowas oder es geht unter, ist leider so.


VG pebbles


  Re: Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
   mamuschka
Status:
schrieb am 24.06.2010 18:01
würde auch nachfragen, manche sagen ihren Kindern auch die sollen Bescheid geben, ob sie es dann wirklich tun, wird nicht hinterfragt.
Ich schreibe immer eine Frist rein.


  Werbung
  Re: Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
no avatar    *Charly
Status:
schrieb am 24.06.2010 19:33
Hallo

*g* Also, meine Oma würde sagen: Schriftlich eingeladen (und uAwg), schriftlich zu- oder absagen. So gehörte sich das wohl mal. Ich würde nachfragen, was soll's.

Gruß,
Charly


  Re: Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
   Micaela
schrieb am 24.06.2010 19:48
Ja natürlich, ich würde auch nochmals nachfragen.
Ich schreibe immer eine Frist rein - und hallo? 3 von 10 haben tatsächlich erst am letzten Tag dieser Frist Bescheid gegeben. Aber immerhin, ich musste niemandem hinterherlaufen - und es sind auch alle gern gekommen! :-)

lg Micaela
*winke*


  Ich stehe genau vor dem gleichen Problem ...
no avatar    DIDI aus Bääärlin
schrieb am 24.06.2010 20:52
Anni feiert morgen ihren Geburtstag nach.

Ich hatte in der Einladung eine Frist gesetzt und darum gebeten mir (!!!) telefonisch oder per Mail Bescheid zu geben.

Von 10 Kindern haben sich drei Eltern umgehend gemeldet. Die anderen habe ich gestern per Mail freundlich erinnert (obwohl mich sowas ehrlich gesagt stinksauer macht). So nach dem Motto:

Anni hat gesagt, sie glaubt, dass xy kommt. Ich würde es zwecks Planung aber gerne wissen.

Bis auf ein Mädchen haben sich alle dann doch noch gemeldet.

Ich weiß, dass ich zukünftig einen "Rücklaufzettel" in die Einladung mit rein packe. Mir geht die Hinterherrennerei nämlich mächtig auf den Senkel.

Vor zwei Jahren hatte übrigends ein Kind seine Einladung tagelang im Ranzen spazieren getragen. Den Eltern war das sowas von peinlich, als ich nachfragte ...

Du bist also nicht alleine mit dem Problem ...


  Ähem, ich schreib immer folgenden Satz:
   resi
schrieb am 24.06.2010 21:00
"Wenn du nicht kommen kannst" gib bitte unter TelNr. xxxx bescheid.

So gehe ich davon aus, dass alle Kinder, die nicht absagen dabei sind.
Wir sind damit die letzen Jahre gut gefahren :-)


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.10 21:00 von resi.


  genau so
   lucky*3
schrieb am 24.06.2010 22:19
kenne ich es auch - wenn man sich nicht meldet, dann kommt man.

Ehrlich gesagt, würde ich es blöd finden, wenn ich anrufen müßte wenn mein Kind kommt. Nur wenn man es entschuldigen muß.


  Hmmmm ....
no avatar    DIDI aus Bääärlin
schrieb am 24.06.2010 22:30
Zitat

"Wenn du nicht kommen kannst" gib bitte unter TelNr. xxxx bescheid.

Das ist natürlich auch eine Option.

Allerdings haben wir bisher eh immer beim Gastgeber angerufen, um seine Herzenswünsche in Erfahrung zu bringen ...

Und irgendwie "gehört" es sich für mich, dem "Einlader" zu danken ...

Aber manchmal habe ich eh das Gefühl, ich bin zu altbacken gestrickt ... *?*


  Re: Ich stehe genau vor dem gleichen Problem ...
   SandraT
schrieb am 25.06.2010 10:05
*g* - und Du meinst, daß es mit Rücklaufzetteln klappt???

Von unserem bevorstehenden Klassenfest wußten drei Familien trotz Elternabend, Protokoll vom Elternabend, Zettel zur Anmeldung, mit den Kids Lied üben und noch einer Mail GAR NICHTS...

Soviel dazu...

Ich würde das nicht so eng sehen. Ich schreibe zwar rein vonwegen "ich würde mich sehr freuen, wenn Du kommen kannst" oder "sage mir doch bitte baldmöglichst Bescheid, ob Du kommen kannst" oder so plus fett Telefonnr. dahinter (wenn man die erst raussuchen muß, geht es schneller unter, so machen es viele direkt) aber verpflichtend mache ich es nicht.
Meist läuft es so, daß die Kids ja selber nachfragen oder wissen, wer kommt.

Wenn man nicht reinschreibt "ich habe eine Geschenkekiste bei XY gemacht", rufen auch oft Eltern an, um zu fragen, was denn geschenkt werden kann und so hat man gleichzeitig eine Rückmeldung.

Wenn es viele sind, von denen man gar nichts gehört hat, ruft man halt an und fragt einfach mal nach vonwegen "wir haben noch gar nicht gehört und wollten nur mal fragen, ob XY kommen kann oder nicht.

Generell mache ich mehr Mitgebseltüten - die Sachen werden ja nicht schlecht und z.B. Seifenblasen, Tattoos, Lutscher usw. kann man immer noch verschenken.
Oder ich hatte so Leuchtarmbänder - da waren 15 in einer Packung und ich hatte mehrere Packungen gekauft und jeder hat 5 bekommen.
1-2 zur Reserve habe ich immer. Falls z.B. ein Glas kaputt geht (da hatte ich dieses Mal die Mitgebsel drin) oder jemand etwas weggenommen hat (hatten wir einmal - ich wußte auch wer es damals zu Kindergartenzeiten war - ging um einen rosa Lutscher...).

Was über ist, kommt in die Überraschungskiste für Notfälle in den Schrank...

Und einen Becher oder Teller mehr hat man doch meist auch.

Das einzige ist w/ Sitzplätzen - daher hatte ich auch eine Mutter angerufen und gefragt, ob der Junge sich entschieden hat (traute sich nicht, weil er keinen kannte) - sonst hätten wir ein Auto mehr gebraucht und das versteht auch jeder...

Gruß,

Sandra


  Danke, das gefällt mir sehr gut!
   LianeM
schrieb am 25.06.2010 11:07
Und ich werde das beim nächsten Mal so formulieren!

Ansonsten finde ich es persönlich nicht weiter schlimm, irgendwo zu- oder abzusagen.
Zumal man ja auch mal nach etwaigen Geschenketipps fragen kann...

Aber mit Deiner Formulierung fängt man irgendwie alle Spatzen!

*super*


  Re: Einladung: "Um Antwort wird gebeten"
no avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 26.06.2010 12:02
Ich würde auch nachfragen, zumal es ja nur noch 3 unklare Zu- oder Absagen wären *ja*

Ich persönlich antworte gleich, wenn ich eine Einladung kriege, zum einen, um den Leuten ein ok zu geben und zum anderen, um es gleich aus dem Kopf zu haben und den Haken als erledigt drunterzusetzen ;-)

Bei uns in der Gegend hat sich auch eingebürgert, eine Frist zu setzen bzw. gesetzt zu bekommen ;-)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014