Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Woche der Kinderlosigkeit ? world childless week
   Was ist eigentlich aus den Achtlingen von Octomum geworden?
   Häufiger Fehlbildungen und Erkrankungen bei IVF-Kindern?
  Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    Fienchen
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:05
Hallo zusammen.

Wollte kurz von meinem Termin gestern beim Fertility Doc erzählen:

Er hat mir erstmal die Fotos von der Bauchspiegelung gezeigt. Meine Eierstöcke und Gebärmutter von innen. Sieht echt seltsam aus. Er hat mir erzählt das alles gut aussieht und das sie die große Zyste nicht gefunden haben. (Das wusste ich aber ja schon. *ichwarsnicht*). Dann hat er mir auch gezeigt wo sie die blaue Flüssigkeit in die Tuben gespritzt haben und wo es dann sichtbar war. Sah ziemlich krank aus. Aber egal.

Dann Zusammenfassung:

- Sperma-Test: Normal. 23mil - 15mil wäre unteres Min. Meine Frage: Wurde auch getestet wie lange die Spermien leben? Nee, so einen Test machen wir nicht. Und dann hat er noch was gesagt, wo ich ihm nicht so folgen konnte. Hat sich angehört als würde er sagen, dass es auch Schwachsinn sei.

Dann zu mir:
- Eisprünge gemäß Bluttest und Ovu's finden statt... wenn auch etwas unregelmäßig.
- EL durchlässig
- keine Endo gefunden.

Nach über 1,5 Jahren nennt man das dann "Unexplained Infertility"/Unerklärbare Sterilität.

Das hat sich so angefühlt als würde er mir einen dicken, fetten STEMPEL auf die Stirn zu hauen. Unerklärt... abgestempelt. Naja, aber es ging weiter. Er hat dann erklärt dass das englische Gesundheitssystem erst nach 3 Jahren unerfolgreichem Übens die nächsten Schritte, sprich IVF, erlaubt. Somit könnten wir jetzt noch Clomid versuchen, aber nur max. 6 Monate. Danach wäre dann noch ein halbes Jahr wo nix gemacht werden kann, da wir dann noch nicht die 3 Jahre voll haben. Dann habe ich zugegeben, dass ich wußte das die große Zyste nicht mehr da war, da ich im Dez. in Deutschland beim FA war und sie dort bestätigt hatte das sie weg war. Er meinte dann, dass ich es ihm hätte sagen sollen. Hab dann zugegeben, dass es ein echter K(r)ampf war den Termin für die BS zubekommen und das ich Angst hatte, dass der Termin abgesagt wird. Er meinte dann, dass es ja auch gut ist weil wir wissen das keine Endo da ist und meine EL durchlässig sind. Ja genau... deshalb hab ich auch nicht gesagt. Die FA in Deutschland meinte, dass sie auch PCO oder PCOS (weiß nicht mehr genau was es noch war) erkennen konnte und das sie Metformin erwähnt hatte. Er meinte das Metformin wohl gemäß der neuen Erkenntnisse nicht so wirklich was bringt, aber wenn sich PCO bzw. PCOS bestätigt, dann wäre das sicherlich trotzdem 'ne Möglichkeit, aber nur zur Zyklusregulierung und nicht zu Erhöhung der SS-Chancen.

Dann Ultraschall. Wieder Zysten. Eine links eine rechts. Aber nur jeweils 2-3 cm groß. PCO/PCOS konnte er wohl nicht bestätigen,da nicht genügend Zysten da waren. In einem Eierstock müssen wohl min. 10 Zysten sein. Er hat mir auch die dämlichen Fäden von der OP gezogen, die hatten sich nämlich ein bisschen entzündet. Dann hat er gesagt er möchte noch einen Bluttest an ZT2 machen. Passt sehr gut! Das ist nämlich morgen. Gesagt getan. Er wird mir dann einen Brief mit den Ergebnissen schreiben und ich melde mich dann wie wir weiterverfahren wollen. Ob gleich Clomid oder erstmal nur Metformin oder gar nichts und dann später wieder. Das wars.

Heute war ich dann beim Bluttest und mal gucken was passiert. Mir geht es gut. Bin nicht besorgt und sehe was da kommt. Würde glaube ich noch ein bisschen ohne Clomi üben. Metformin evlt. wenn sich PCO/PCOS bestätigt. Eventuell ziehen wir allerdings im Sommer in ein anderes Land und vorher sollten wir wohl mit Clomi anfangen, sonst fangen wir quasi wieder von vorne an. Aber das können wir ja demnächst entscheiden.

Soweit so gut!

Liebe Grüße vom Fienchen


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
   Shire
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:28
Hallo Fienchen!

Eigentlich ist es ja gut, dass bei euch alles o.k. ist! Glückwunsch erstmal!:-):-)

Kann deine Enttäuschung aber auch verstehen. Man denkt bestimmt auch, hoffentlich wird etwas gefunden, dass man einfach beheben kann bzw. entwickelt man evtl. auch einfach Misstrauen in die Ärzte , wenn die einfach nichts finden, es aber dennoch nicht klappt.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück bei der Entscheidungsfindung und dass ihr eure Chancen einfach doch noch etwas optimieren könnt!

Alles Liebe,
Shire


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    clydesbonnie
schrieb am 18.02.2011 11:32
Huhu Süße,

da sitzen wir dann ja im selben Boot. *drueck*

Unsere Diagnose (hab sie gestern mit der Post bekommen): Primäre Paarsterilität, Sekundäre männliche Sterilität. Ebenfalls ohne erkennbaren Grund, denn unser SG ist normal und ich habe freie EL, meine Hormone sind auch so weit in Ordnung, ich habe eine nur leichte GKS, die sollte aber nicht der Grund sein, warum es nicht klappt.

Bei uns sind nun drei Clomi-Zyklen geplant, danach versuchen wir es mit einer anderen Stimulation.

Auf der einen Seite beruhigt es einen doch, so eine Diagnose zu bekommen, auf der anderen Seite fragt man sich immer, ob irgend etwas versteckt das Problem ist. Das führt auch nicht gerade zu mehr Entspannung. Ich werde mich nun noch mal beim Endo durchchecken lassen und versuche, Stress zu reduzieren, das könnte ein Grund sein. Ansonsten scheinen wir wohl einfach nur kein Glück bisher zu haben.

Versuchst du es parallel auch noch mal auf anderem Weg, der Ursache auf den Grund zu gehen? Ist ja wirklich doof mit den 3 Jahren .. aber bei so einer Diagnose würde ich auch noch nicht über IVF nachdenken. Bei uns sagte sie, dass wir das irgendwann mal machen können, um unsere natürliche Chance zu erhöhen. Brauchen tun wir die nach derzeitiger Erkenntnis nicht. Naja .. wir werden sehen.

*winke*


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
   TucTuc*
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:39
Hallo Fienchen,
ich kann Dich so gut verstehen. So lange wir in DE gewohnt haben, habe ich mich ueber das Gesundheitssystem geaergert, und jetzt haette ich es gerne zurueck. Hier in AUS sind die Aerzte ziemlich schlecht ausgebildet und ich muss meiner Aerztin erklaeren, welche Tests Sinn machen. Ich habe gerade mit Puregon angefangen und hier gibt's nur nen Bluttest und keinen US. Also kann man nur hoffen, dass alles gut geht.
Bei Euch scheint das nicht besser zu sei. Aber lass Dich nicht entmutigen. Wenn soweit bei Euch alles in Ordnung ist, dann wird es auch irgendwann klappen. Ganz einfach so. Ich drueck Dir jedenfalls ganz fest die Daumen.
LG, TucTuc


  Werbung
  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    Himbeerschnattchen
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:46
Huhuuu,

das ist doch super, dass alles in Ordnung ist. Obwohl einen dann trotzdem die Frage quält warumm es nicht klappt. Unsere Geschichte war ähnlich.Nach 1,5 Jahren hat man uns zu einer Insemination geraten, aber das wollte ich nicht, weil ich dachte wenn alles i.O. ist muss es doch klappen. Nach 2,5 Jahren war ich nervlich sehr belastet und habe damit abgeschlossen auf natürlichem Weg Schwangerschaft zu werden und schwupps war ich SS.

Also nicht verzweifeln. Wenn alles gut ist stehen euch ja auch alle Möglichkeiten offen. Drücke die Daumen!!!!!


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    Chari
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:48
Einerseits ja schönes Ergebnis, aber andererseits seid ihr jetzt nicht wirklich unbedingt schlauer als vorher ...
Aber immerhin, erst mal soweit alles in Ordnung. Und das PCO bekommt ihr auch noch in den Griff *ja*
Ich *dd* ... egal, wie ihr euch entscheidet, ihr werdet es richtig machen für euch.


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
   Shinead
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:51
:-(

Das ist blöd. Mit einer anderen Diagnose hat man etwas, das man bekämpfen kann, aber so...

*streichel*

Trotzdem, Daumen sind gedrückt! *dd* Wenn nichts organisches vorliegt, hilft Kommisar Zufall! *dd*


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    milimits
Status:
schrieb am 18.02.2011 11:55
Fienchen,

einerseits toll, das alles in Ordnung ist, aber wirklich helfen wird dir das leider auch nicht momentan.
Ich drück dir ganz feste die Daumen, daß sich der Krümel bald einschleicht.

Wo zieht ihr denn vielleicht hin? Ist das System dort besser?
lg, Mili


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.11 11:56 von milimits.


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    Fienchen
Status:
schrieb am 18.02.2011 12:45
@Shire: Danke für die Glückwünsche. Generell freue ich mich auch. Aber wie du schon sagst... das Misstrauen in dieses besch*ssene Gesundheitssystem und die Ärzte hilft nicht unbedingt.

@Bonnie: Tja... das Boot. In dem schippern wir nun weiter in der Ungewissheit. PLÖD! Du machst also jetzt Clomi... ach mensch. Ich weiß auch nicht. Hab irgendwie Bammel meine 6 Clomi pro Leben zu verbraten und dann finden sie doch noch irgendwas. Was meinst du mit parallel auf anderem Wege der Sache auf den Grund gehen?!

@TucTuc: Oh ja... das deutsche Gesundheitssystem. Was haben wir geschimpft... und wie wenig wußte ich, dass ich unheimlich dankbar dafür sein hätte können. Wenn wir jetzt mir Clomi anfangen wir auch nur der erste Clomi-Zyklus mit US überwacht wegen Überstimu. Danach wird angenommen, dass ich nicht zu viele ES produziere. Das läßt einen nicht unbedingt leichter an die Sache herangehen.

@himbeerschnattchen: Echt... von IUI hat er gar nichts erwähnt... hab ich auch ehrlich gesagt nicht gefragt. Weiß allerdings nicht ob die NHS (Englische Gesundheitssystem) das vor 3 Jahren zahlen würde?! Müsste ich vielleicht mal nachfragen.

@Chari: Danke für deine lieben Wünsche! Ich würde echt nur gerne mal wissen ob ich jetzt PCO oder PCOS habe oder nicht. Verwirrt mich ein bisschen.

@Shinead: Kommisar Zufall... der ist gut! *ja*

@Mili: Ich weiß... dieser Zwiespalt ist irgendwie doof. Ich mag lieber konkrete Angelegenheiten, die ich dann „behandeln“ kann. Aber wer weiß...
Uns zieht es evtl. nach Danzig, Polen. Keine Ahnung wie dort das Gesundheitssystem ist. Weiß jemand vielleicht was drüber?

Wer würde jetzt schon Clomi machen und wer würde noch warten?

Grüße vom Fienchen


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    clydesbonnie
schrieb am 18.02.2011 12:51
Ich gebe mich nicht zufrieden mit der Aussage, dass meine Hormone i.O. sind. Klar, sie liegen alle im Referenzbereich (außer Prolaktin) aber ein paar Dinge fallen schon auf und wie es aussieht, habe ich ein kleines Stress-Problem (Cortisol ist auch grenzwertig). Schilddrüse möchte ich wegen familiärer Auffälligkeiten mal komplett testen lassen. Darum gehe ich jetzt zum Endo, der sich besser auskennt mit allen Hormonen und lasse ihn das noch mal kontrollieren, er soll mich auch allgemein mal durchchecken (wurde bei mir ja noch nie gemacht), denn auch so etwas wie Anämie kann eine Schwangerschaft verhindern.

Was Clomi angeht, so sagt man, dass eine Schwangerschaft innerhalb von 6 Zyklen eintritt, danach nimmt wohl die Wirkung ab. Darum soll man es nicht öfter nehmen. Der Doc hat das im Theorie-Teil schön beschrieben.

Ich würde noch die Hormonwerte abwarten und dann starten, gerade bei PCO ist es ein gängiges Mittel.


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 18.02.2011 13:34
och menno...

Hoffe, dass es mit Clomi bei euch funktioniert. Und die 6 Monate gehen auch vorbei. :)

*dd*


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    Rumble-Cat
schrieb am 18.02.2011 14:07
Liebes Fienchen,

auch mal die Hände rüberreich *vertragen* - ich sitze auch in diesem be§$%§$"/ "Eigentlich-alles-in-Ordnung"-Boot...
Es gibt eigentlich keinen ersichtlichen Grund, warum's bei uns nicht schnackelt, und trotzdem plagen wir uns jetzt 3einhalb Jahre herum.
Clomi hab ich auch gehabt. Also bei mir waren's insg. neun Zyklen; aber im Nachhinein bin ich mir da nicht so sicher, ob die FÄ da tatsächlich so die Ahnung hatte, als sie das entschieden hat, und ich weiß auch nicht, ob ich's heute noch so akzeptieren würde - nach allem, was ich hier so gelesen hab... Sie meinte, weil wir anfangs mit einer gaaanz niedrigen Stimu angefangen hat, könnte man länger.
Naja, mit Clomi hatte ich zwischendurch einen Zyklus, wo gar nix mit ES passiert ist, nur ein paar größere Follis, die dann verkümmert sind. Hmpf - also ohne Clomi hatte ich das Problem nie, mein Körper fand das Medikament wohl nicht so witzig. Und zweimal hab ich davon ne Zyste bekommen - allerdings nicht übermäßig groß, habe je 10 Tage Duphaston dagegen bekommen und dann war alles wieder ok. Also alles nicht sooo toll.
Andererseits: im letzten Clomi-Zyklus bin ich schwanger geworden, wenngleich leider in FG geendet.
Ob der Erfolg konkret dem Clomi zuzuschreiben ist - keine Ahnung. Denn schließlich ist bei mir ja auch so "eigentlich alles in Ordnung"...
Ach, doof ist das alles. Lass dich mal *knuddel*


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 18.02.2011 14:35
nochmal ne Frage, haben sie mal genetisch gesucht? Eure Gene verglichen??

Postkoitaltest gemacht?


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    Fienchen
Status:
schrieb am 18.02.2011 14:47
@Bonnie: Ich muss mal gucken… werde mal noch ein bisschen abwarten und dann ggf. mit Clomi demnächst anfagen. Habe gerade diesen Artikel gefunden... [www.wunschkinder.net]
Von daher scheint Warten auch nicht schlecht zu sein! *kopfkratz*

@rumble-cat: Ach mensch. Du auch?! Sorry, dass deine Schwangerschaft in einer FG geendet hat. Wie lange ist schon her?

@Gurke: Nix genetische Untersuchung. Glaube der Arzt hätte mich auch ausgelacht wenn ich das gefragt hätte. Die NHS (UK Gesundheitssystem) ist so was von bankrott, da wird sowas bestimmt nicht finanziert. Postkoitaltest meinte er glaube ich das es nicht gemacht wird. Siehe oben:

„- Sperma-Test: Normal. 23mil - 15mil wäre unteres Min. Meine Frage: Wurde auch getestet wie lange die Spermien leben? Nee, so einen Test machen wir nicht. Und dann hat er noch was gesagt, wo ich ihm nicht so folgen konnte. Hat sich angehört als würde er sagen, dass es auch Schwachsinn sei.“

Wir müssten alle weiterführenden Untersuchungen bestimmt privat und somit voll bezahlen. Glaube nicht das wir das finanziell schaffen. Hatte ja ursprünglich mal gefragt was ein normaler US kostet: Zwischen 300 und 600 Pfund! Und das ist nur ein normaler US! Hat mich in Deutschland beim Gyn mit Beratung etc. knappe 100€ gekostet. Also ihr seht... bitte seid dankbar für das deutsche Gesundheitssystem... auch wenn das auch manchmal nicht das gelbe vom Ei ist. Es ist um Weiten besser als das Englische! *ja*


  Re: Offiziell bzw. Abgestempelt: Unerklärbare Sterilität
no avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 18.02.2011 15:01
Hmpf... kannste dich net 2-3 monate PKV lassen in D und machst alles hier??

*hoffnung hab fuer dich*




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018