Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : Hopeforangels
Nunmehr 44 Jahre alt.......Krankenschwester

Meine Geschichte:

1993 Fehlgeburt 12.SSW
1994 Geburt meines Sohnes
1995 Fehlgeburt mit Zwillingen 10.SSW
1996 Fehlgeburt 10.SSW
1997 Geburt meines 2. Sohnes (Cerclage+Immunglobulin-Therapie)
1999 Geburt meines 3. Sohnes (Cerclage+Immunglobulin-Therapie)
2000 Fehlgeburt 10.SSW
2001 Fehlgeburt 10.SSW (ohne AS)
2002 Geburt meines 4.Sohnes (Cerclage)
2005 Scheidung seit 2008 neue Beziehung und endlich auch einen liebevollen Vater für nun "unsere Kinder"
3/2009 Geburt unseres 1. gemeinsamen Sohnes, Extremfrühchen 24+4 SSW, verstarb im Alter von 18 Monaten Ursache der Frühgeburt Infektion nach verpfuschter Cerclage, Keime dabei eingebracht.Verstorben mangels Immunabwehr an einer generalisierten, bakteriellen Infektion. Geboren mit 795gr.+32,5cm, 120Tage Neo Marburg, Ductus-OP mit 1000gr., galt bei allen Untersuchungen als Vorzeigefrühchen und gesund, war nie krank, nur das eine Mal....wurde spontan im OP geboren, danach AS wegen der Infektion. Cerclage 16.SSW.-21 SSW.danach gezogen wegen Sturzblutungen bei Plazenta praevia marginalis, Utrogest 3x2 bis 12. SSW
4/2011 Unsere Tochter wurde in der 39.SSW still geboren (Cerclage+TMV,14.SSW + Utrogest 3x2 bis 12.SSW )die Ärzte wollten nichts tun,trotz schlechter CTG´S (was sie uns nicht sagten) sie habe noch Zeit.....2 Tage später wachte ich morgens auf und sie bewegte sich nicht mehr.
11/2011 Fehlgeburt 10.SSW (ohne AS)mein Arzt wollte ohne Utrogest auskommen....

Wir geben nicht auf!
Januar 2012 Start mit Temp.-Messung

Erhielten von unserer Geburtsklinik, wo unsere Tochter starb weil niemand gehandelt hat zum 1. Geburtstag eine Glückwunschkarte und ein Baby T-Shirt................Hohn und Spott unserer Kindsmörder.............
Derzeit 9.ÜZ sind in KIWU-Klinik in Ko/NR in Behandlung.
Untersuchungsergebnisse:
- SG suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper!! Mit 92Mill./ml
- SD bei Männe wurde eingestellt
- keine Unverträglichkeit zueinander
- SD bei mir ok, 1 Knoten (Überprüfung jährlich)
-Hypophysenadnom ohne hormonellen Einfluss (MRT Überprüfung jährlich)
- Gerinnungsstörung PAI 4G/4G homozygot............heisst ab ES Clexane 40s.c. spritzen + ASS, im Falle einer Schwangerschaft weiter bis 6 Wochen nach Entbindung+2x/Woche BB-Kontrolle.
Derzeit 2. Clomi-Zyklus, auslösen mit Brevactid+ 2x nachspritzen. 3 sprungreif Follikel gesichtet!
Am 16.08. nächster Termin KIWU zum BT *beten*..............NIX !

3. und letzter Clomi-Zyklus läuft!
3 EZ + 1 Zyste knapp am Abbruch vorbei..........puuuuuuuuuh!
Brevactid zur Auslösung am 28.08. 2x nachspritzen mit voller Dosis (5000IE) im Abstand von 3 Tagen.
BT am 11.09.*beten* ......wir hoffen dass es klappt, danach ist Schluß mit KIWU-Klinik.
9. ÜZ & Feierabend!


Nach dem Zyklus haben wir nichts mehr gemacht.........keine Kurvenführung, Messung usw.
Am 14.01.2013 haben wir positiv an ES + 16 getestet!!!! Auf dem CB steht tätsächlich SCHWANGER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bitte, bitte bleib nun für immer bei uns!!!!
Aus und vorbei.....5+0

Wir machen weiter, so lange es noch geht.....

Weiter mit Temperaturmessung....
Ein neuer FA war auch nix, verschrieb aber aufgrund meiner Schleimproblematik Ovestin bis ES
Juni/Juli/August....ich werde zum vorübergehendem Mönchspfeffereinnehmer ;-)
August schmeiße die teuren CB-Ovu`s in die Ecke....die wollen mich vera.....muss, um den ES zu erwischen morgens+abends einen verballern...das geht auch anders ;-)

Neue Idee, neuer Versuch, kaufe mir den CBM und verballere nun mal andere Stäbchen....die mich dann auch nicht mehr ausschlafen lassen....
Wir einigen uns es ohne Sex zu probieren (zuviel Druck)und üben uns wieder in Insemination am 14.+15. ZT......mit Liebe den Becher gefüllt ;-)

September: Reichel-Fentz....endlich!
-Thyroxin (SD-Werte nicht ganz ideal)
- Proluton
- Intralipid-Infusionen
- Clexane+ASS100mg
- Prednisolon
Ok.....was gefunden...nun kann ich was tun :-)
Stürze mich ins Net auf der Suche nach günstigen Medis (Proluton+Intra)wurde nach der gefühlten 30. Apotheke fündig :-) 264 Euronen....
14.9.Start mit Intra 1 Tag vor ES kamen die Medis eeeeeeeendlich!!
Überlege mit Proluton zu unterstützen nach ES, Gelbkörperschwäche sollte schließlich auch besser werden.Also alle 3 Tage ab ES der Picks in de Bobbes durch Männe.
Vertrage die Medis sehr gut, fühle mich deutlich besser seit Thyroxin, bin bei 100Mikrogramm.
Septemberkurve gefällt mir super gut, Temperaturanstieg wieder deutlich, CL im vernünftigen Rahmen..........eine erste Reaktion ;-)
Clexane spritze ich nun besser....weniger blaue Flecken ;-) zudem mit R-F über die HWZ gesprochen und entschieden morgens Clexane, abends ASS 100mg zur besseren Abdeckung....
Männe hatte seine Schulter-OP am 30.09. (Stress pur....jeden Tag nach Köln) und somit der letzte aktive Zyklus für mich, mache mir schon Gedanken darüber, ob die Narkose Auswirkungen auf seine Schwimmer hat....
Plan B reift auch :-) zu unserm 1. Hund (altdeutscher Langhaarschäferhund in schwarz, nun 1 Jahr alt.....kommt bald eine kleine 8 Wochen alte weisse Langhaaschäferhündin....macht das Chaos nun perfekt ab 2.11. !
Mal schau`n wie`s weitergeht :-)
mmmh.......der Zyklus sieht im Vergleich deutlich stabiler und besser aus
ES+9 ein Bauchgefühl sagt....da ist was......ein 10er zeigt mir einen Hauch....VL???
Meine Vl wird von Tag zu Tag stärker :-)
09.10.13 CB-Digi liegt seit Monaten im Schrank.....bin mutig und möchte meine VL in Worten sehen :-)
SCHWANGER 1-2 ...das kann nun keine VL mehr sein! :-) Freu mich so unglaublich!!!!!!!!
Nun alle 3 Tage weiter mit Proluton i.m.

Vit D reduziert auf 400 uuih....da gibts viel Infos im Net, zuviel ist gar nicht gut, deshalb reduzier ich!
Prolutonautsch alle 3 Tage i.m.
Clexane 40 s.c. morgens
ASS100mg abends
Bryo für meine Nerven
Magnesium bleibt hochdosiert
Intralipid alle 14 Tage i.v.
Vagisan alle paar Tage zur Infektionsprophylaxe
Prednisolon 10mg morgens (damit Immuim Schach bleibt)
GynVital
Thyroxin 50
BB-Kontrolle auf Gerinnung und SD, sowie Vit D, HCG Check für Donnerstag geplant.

FA wohl erst in der 6./7. SSW US vorab bei HA.

14.10.13 Hab mich getraut und meinen letzten Digi vor Ablauf gemacht :-) schwanger 2-3!!!Also steigt der HCG-Wert juhu!!!!
Blut hab ich mal beim HA abgegeben und hoffe morgen inständig auf gute Werte!!!
FA hat Urlaub, denke werde dann wohl erst in 2-3Wochen nen Termin bekommen.

Ach und bevor ichs vergesse: Habe mir heute eine neutrale Babykomplettausstattung geholt :-) mein Symbol für einen positiven Schwangerschaftsverlauf :-) eine kleine bunte Stoffrassel (ein Bärchen, total süß!)mehr wird nicht gekauft und auch nicht vorbereitet bis ich mein Baby lebend und gesund in die Arme schließen kann.

Puuh HCG ist gestern (14.10.13 an ES+18 abgenommen worden......
Heute 15.10.13 HCG von gestern: 1083!!!!!!!!!!!!!!!!!!Ich freu mich grad wahnsinnig!!!!
Verschiedene Laborwerte wurden aus Schlamperei gar nicht bestimmt....blöd, aber mein HA bzw. seine Frau sind halt irgendwie dämlich. Selbst der HCG-Wert hat ihnen nichts gesagt :-)
Vit. D ist prima, also Vigantoletten abgesetzt.
Hab mit R-F Kontakt aufgenommen und werde parallel dort weiter betreut.

22.10 BE-Kontrolle Supi!!!HCG weit über 10.000 gestiegen, Östradiol deutlich angestiegen, alles ok....wie beruhigend :-)
Leukos leider wieder verdammt hoch....über 14....was ist das nur?

1.VU 6.11.13 (8+0) Herzchen schlägt!!!!!!!!!!!!!Lt. US 8+3SSW ich bin so erleichtert und glücklich!!!!! Wieder eine Hürde geschafft!

19.11.13 (9+6) Krümelchen ist 3,6cm alles prima!!!!Freu mich wahnsinnig!Entwicklung ist lt.US wieder weiter als es muss (10+4)
05.12. (12+1) lt. US 13+1 alles prima!! OP-Termin steht 16.12.13
16.12.13 OP überstanden :-)
OGT leider letzter Wert auffällig :-( Termin Diabetologe 7.3.14
Uni Bonn zusätzliche Betreuung 1.Termin 13.3.14
10.3.14 Jeremy hat heute seinen 5. Geburtstag! Wir pflanzen Primelchen.Er fehlt uns so sehr!
UNSER GLÜCK HAT EINEN NAMEN!!!!!!!!!Mäuschen heisst nun ENYA NALANI :-)

Will mal schnell die ruhige Minute nutzen und euch von unserer Geburt berichten smile
Am 19. 05. hatten wir wieder Kontrolltermin im KH in Neuwied, evtl. je nach Befund wollte Fr. Dr. ja heute schon mit der Einleitung beginnen.
Es herrschte viel Betrieb und wir mussten zunächst dann zum CTG. Alles ok, die weitere US Untersuchung machte dann noch ein Assistenzarzt mit ebenfalls keinerlei Auiffälligkeit. Wir wurden dann nach kurzem Gespräch auf Mittwoch., den 21. zur Einleitung eingeladen smile

Mi. 21.5.14 wir sind gegen 9 Uhr im KH, ebenfalls wieder CTG Kontrolle und US durch Assistenzarzt. Unsere Ärztin war heute nicht da und die Assistenzärztin kam mit den Messungen und dem Doppler nicht so ganz klar, kaum ans CTG geschnallt, mussten wir nochmals zum US bei der diensthabenden Oberärztin antreten, sie fand alles auf Anhieb.
Wir bezogen dann erstmal, bewaffnet mit dem super tollen Wehencocktail (schmeckt wie abgestandener Brottrunk)unser Zimmer, dort bereits eine Dame, die Zwillis bekommen hatte. Mit dem Cocktail in der Hand und der Anweisung alle 15 Minuten einen Schluck zu trinken (Männe stellte sich sein Handy smile ) spazierten wir dann auf den Parkplatz, wir hatten herrliches und recht warmes Wetter. In der Nähe gabs einen Supermarkt, in dem wir uns dann mit kühlen Getränken versorgten. Wehen waren zu diesem Zeitpunkt kaum, bzw. so wie die Tage zuvor. Ich schimpfte noch ordentlich über das blöde Giftzeug, weil ich so absolut nicht an dessen Wirkung glaubte und keine Lust auf tagelange Exzesse hatte.
Nach den verordneten 2 Std. Trinkzeit ging es zurück in den Kreissaal um Tässchen Nr. 2 abzuholen, wir überlegten, ob es (wenn überhaupt, von mir ja sehr bezweifelt)sinnvoll wäre einen ordentlichen Spaziergang rund ums KH zu machen. Gesagt, getan, wir liefen los. Pünktlich rappelte Männes Handy für meine Schluckpausen smile. Als wir das KH fast umrundet hatten, entdeckten wir einen kleinen Biergarten, dort war es schattig und herrlich kühl. Wir setzten uns und Männe besorgte schöne kalte Getränke. Männe tippte in seinem Handy herum, als urplötzlich ein ziemlicher Schmerz in meine Nieren fuhr! "Du Schatz, ich hab Nierenschmerzen"sagte ich zu ihm smile und er kannte diese "Schmerzen"nur zu gut! Bei unserm Sohn damals fing es auch so an, 20 Minuten später war er da!Nach kurzer Beobachtung durch meinen Schatz, stellte dieser fest, dass meine Nierenschmerzen im 3 Minuten Tackt kamen und hielt es für besser, so ganz langsam mal Richtung KS aufzubrechen. Vor dem Kreissaal mussten wir noch etwas warten, die Wehen bekamen wieder mehr Abstände, so liefen wir noch ein wenig (bis zum Klo smile ) im Kreissaal dann wieder CTG mit netten kleineren Wehen, wir unterhielten uns und auf einmal kam der Oberarzt herein und meinte "die Herztöne gefallen ihm gar nicht!"Wir schauten auf den Monitor und sie lagen bei 108!! Panik stieg in mir auf und ebnso in meinem Mann, jedoch lies er es sich nicht anmerken (versuchte es zumindest verzweifelt)und sprach auf mich ein, um mich zu beruhigen. Es wurde das 1. Mal von einem möglichen KS gesprochen und ganz beiläufig auch entsprechend vorbereitet (Rasur, OP-Hemdchen, Thrombosestrümpfe, Schmuck aus.....)und mir wurde mein "bequemeres" Bett gebracht (klar! Die Liege hatte ja keine Rollen für den Schnellstart in den OP wenn nötig!!) Ich bekam eine Infusion und die HT stabilisierten sich, man war sich einig, ich sollte am CTG bleiben!
Wehen alle 2-3 Minuten, spürbar, auch schmerzhaft und ich lag, wie ein Käfer im Bett und konnte nichts tun. Die Untersuchung ergab keinerlei Fortschritt, allenfalls mit Not und Mühe ein einlegbarer Finger in den MuMu, sie lag noch immer ganz weit oben, die Untersuchung war die Hölle, fast hätte ich an der Decke geklebt!Der Restfaden lag noch in der Zervix, jedoch derart schmerzhaft, dass an ein Ziehen nicht zu denken war. Es gab Überlegungen diesen mittels PDA zu ziehen, jedoch hätte diese dann auch unserer Kleine abbekommen und mein Clexane-Problem stand ja auch noch im Raum.Also: Weiter beobachten.Weitere Untersuchungen folgten ohne jeglichen Fortschritt, die Wehen blieben weiter alle 2-3 Minuten und meine Kräfte ließen deutlich nach.Ohne meinen Schatz hätte ich mich noch viel hilfloser gefühlt, aber mein schlimmster Feind war diese fürchterliche Angst um die Kleine!Kurz nach dem Schichtwechsel kam eine ganz junge Hebamme rein und sagte mir "so noch 10-15 Minuten und dann machen wir das CTG ab und sie gehen in ihr Zimmer"Ich glaubte mich verhört zu haben, die Wehen waren nach wie vor da und sie fragte nur dauernd "ob ich Schmerzen habe" "Ich habe Wehen, nach wie vor"ich heulte nur noch, hatte so fürchterliche Angst ohne die Überwachung unserer Maus zu sein und dass das Gleiche passiert, wie bei unserer Tochter!Die Hebamme wollte mich gar nicht richtig zu Worte kommen lassen und ignorierte meinen Widerstand das CTG zu entfernen. Mein Mann saß ungläubig da, seine Miene wie versteinert, er musste das gleiche Horrorszenario im Kopf haben wie ich!Dann sagte er laut und fest "und ich hätte gern den Arzt gesprochen, sofort!!" Kurz danmach erschien er, es war gegen 22 Uhr, sehr schnell begriff dieser und die dusselige Hebamme, dass es mein Mann bitter ernst meinte und beschlossen mich am CTG zu lassen. Männe durfte dann ein wenig neben mir auf dem Kreisbett schlafen. Ich selbst war hundemüde, kam jedoch wegen der Wehen nicht zum Schlafen, nach weiteren Stunden wurden die Wehen immer unerträglicher und ich versuchte sie am Bettrand sitzend besser aushalten zu können, plötzlich schoss die Assistenzärztin rein und starrte auf den Monitor HT bei 89!!!Schnell legte ich mich wieder hin und die HT gingen wieder hoch. Mir wurde heiss und kalt zu gleich, die Panik in mir war kaum auszuhalten!!!!Die Ärztin fragte mich, was wir tun sollen untersuchen oder direkt KS..... ich bat sie um die Untersuchung und ahnte es bereits vorher............es hatte sich rein gar nichts getan!Mein Herz schlug mir bis zum Hals und ich sah im Geiste vor meinen Augen diesen Film von damals......und wie mein großer Sohn erfahren hatte von der Schwangerschaft, in der Tür stand und sagte "aber da hoch gehe ich nicht mehr, das schaff ich nicht noch einmal!"gemeint war der Gang zum Friedhof............in diesem Moment stand mein Entschluss fest und ich weckte meinen neben mir schlafenden Mann, er war sofort hellwach und schaute auf den Monitor, er wusste sofort was los war!
Es war 2.30Uhr als die Anästhesistin kam und mich fragte, welche Art der Narkose ich wählte....ich war völlig überfordert und nur noch voller Angst, die Toko beschleunigte meinen Puls ins außerirdische. Männe meinte dann aufgrund meiner Psyche Vollnarkose..........die Ärztin setzte aber alles daran, mich für eine Spinale zu entscheiden, sie wollte uns diesen ersten, für uns so unendlich wichtigen Schrei unserer Kleinen gönnen und überzeugte mich, es zu versuchen.Der Spritzabstand war groß genug.Und wir hatten uns versprochen, sollte es dazu kommen, würde unsere Kleine in sicheren Händen sein bei meinem Mann und er würde sich um sie kümmern und ihr nicht von der Seite weichen! So fuhren wir in den OP, alle wirkten sehr wach, freundlich und für diese Uhrzeit unglaublich munter! Die Spinale klappte leider nicht auf Anhieb, 3x stach sie ein, 3x daneben, dann setzte sie nochmals ein Lokalanästhetika, sie versuchte wirklich alles es zu schaffen und der letzte Versuch gelang. Das sitzen war äußerst schwierig, da ich nach wie vor alle 2-3 Minuten Wehen hatte, mein Puls raste. Nachdem meine Beine heiß und kribbelig wurden, wurde ich festgeschnallt, alles lief ruhig und eher im lustigen Miteinander. Ein Hebamme sagte mir mein Mann wäre gleich da, ich glaubte ihr irgendwie ihre Worte! Bei unserm Sohn damals hatte man mich mit diesen Worten vertröstet..........dann schaute ich auf und er stand tatsächlich neben mir!! "Jetzt wird alles gut!"schoß es durch meinen Kopf. Es ruckelte kräftig und dann hörten wir ihn.......unsern ersten Schrei unserer bezaubernden Tochter Enya Nalani!!!!!!

Ganz besonderer Dank gilt meinem liebsten Ehemann, der in jeder Sekunde der Mutlosigkeit und Angst immer an meiner Seite war, vom 1. Tag der Schwangerschaft bis hin zu unserm größten Geschenk, zu der Geburt unserer Tochter, die Krönung unserer gemeinsamen Liebe! Danke Schatz!
Mein Dank geht aber auch an euch, die mir Fragen beantwortet haben und mir Mut zu sprachen!!

Von Herzen wünschen wir euch alles Liebe und Gute für euch, eure Schwangerschaften und dem Schönsten was es auf dieser Welt gibt, euren Kindern!

24.11.2014 Das 1. Zähnchen ist da!! :-)
Langzeitgestillt vom 22.5.2014-6.4.2017

Unser Kinderwunsch war /ist eigentlich abgeschlossen.....ungeplant und völlig überraschend meldet sich da jemand im Januar 2017 bei uns an..........
24.01. erster Termin FA US alles zeitgerecht und Herzchen schlägt! FA schlägt die Hände über den Kopf zusammen!
10.03.2017 Termin in Gerinnungsambulanz wieder Clexane 40 ab heute.
Gerinnungsbefund ist da :-( ASS 100 nun doch wieder! APS+Annexin-AK+ACE Polymorphismus.
22.03. FA Termin alles super! CK stabil bei 3,5!!Kein Trichter!!Entwicklung an 15+4 entspricht 16+2 jetzt wieder alle 2 Wochen FA Termin, nächste Woche OGTT
OGTT unauffällig, Wiederholung 31.5.17
CK Verkürzung (2,5cm -1 cm in 3 Wochen) Vorstellung in Marburg, Arabin Pessar erhalten (20.4 bei 19+5SSW), jetzt Mitbehandlung Uni Marburg.
2.5. FA 506gr,ca. 28cm bei 21+3 SSW, CK ca. 4 cm!!!!Kein Trichter!
18.5. FD in Marburg, 16.5. FA Termin
24+0 SSW am 20.5.!!!
16.5.FA 23+3 entspricht 24+0 673gr.
FD 18.5. Marburg alles super! Nächster Termin Marburg ab 30.SSW :-)
25+4 (31.5.17)931gr und 34 cm :-) alles prima!!

12.8.2017 Arabin Pessar wird entfernt! Wenn es dann nicht los geht, wird an 37+0 eingeleitet....der Countdown läuft und wir freuen uns auf dich kleine Prinzessin!!

Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: Hopeforangels: 
ein paar Infos zu mir  Für immer in meinem Herzen 7 Sternchen & meine 2 Engel J.&T.

<div><a href="[www.babybytes.de] border="0" width="450" height="185" src="[www.babybytes.de]; alt="Schwangerschaftsticker"></a><br><a style="font-size:9pt;color:#444444" target="_blank" href="[www.babybytes.de] Sie einen Ticker an</a></div>
Beiträge:  1.373 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  03.01.12 23:38
Letzte Aktivität:  vor fünf Stunden
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
Mein Wohnort
 
Meine Bilder
Meine Freunde
Meine externen Links



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017