Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : Lina+3
Hallo und herzlich willkommen

schön dass du dich für mein Profil interessierst.
Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: Lina+3: 
ein paar Infos zu mir  Inzwischen 48 Jahre alt.

Chronologie unseres Weges:

17.12.1997 IVF Negativ
13.02.1998 IVF Negativ
Gürtelrose, weil zeitgleich mit dem 2. Negativ 2 Freundinnen ungewollt schwanger wurden
19.10.1998 Kryo nach IVF Negativ
24.01.1999 Kryo nach IVF Negativ
14.09.1999 IVF Negativ
15.02.2000 Kryo nach IVF Auftauen von 3 EZ nicht erfolgreich
28.04.2000 IVF biochem. SS
03.07.2000 Kryo nach IVF Schwangerschaft

26.01.2001 Geburt unseres Sohnes per Notkaiserschnitt in 32+1 wegen heftiger Blutungen durch Placenta Praevia totalis. Sofortige Verlegung in Kinderklinik, Intensivstation, 5wöchiger KH-Aufenthalt wegen Apnoe, Bradykardien und Trinkschwäche.

Okt. 2001 Spontane Schwangerschaft (laut Urintest) mit Abort 6. SSW
Jan. 2002 Spontane Schwangerschaft unter DR, nicht stabil, Abort 6. SSW
01.03.2002 IVF biochem. SS, Abort 5. SSW
30.04.2002 Kryo nach IVF Negativ
29.05.2002 Kryo nach IVF biochem. SS,Abort 5. SSW
24.07.2002 IVF Schwangerschaft mit Abort 7. SSW, Ausschabung
01.11.2002 Kryo nach IVF biochem. SS, Abort 5. SSW
02.12.2002 Kryo nach IVF Schwangerschaft mit MA in 9. SSW wegen Trisomie 13, Ausschabung
02.04.2003 Kryo nach IVF biochem SS, Abort in 7. SSW
11.06.2003 IVF keine Befruchtung
Sept 2003 IVF/ICSI Schwangerschaft mit Zwillingen, gestützt mit Leukonorm
20.04.2004 Geburt der Zwillinge per geplantem Kaiserschnitt in 33+5 wegen unstillbarer vorzeitiger Wehen in Kombination mit Tokolyseunverträglichkeit.

Am 20.04.2004 kamen unsere Zwillinge 6 Wochen zu früh per Kaiserschnitt auf die Welt. Einige Tage Intensivstation, aber nur im Wärmebett, nach 2 Wochen alle gemeinsam nach Hause. Der Kampf hat sich gelohnt.

Dezember 2004: Uner kleiner Sohn erkrankt lebensbedrohlich am HUS (Hämolytisch-Urämisches Syndrom), verursacht durch EHEC-Bakterien. Er wird mit einem HB-Wert von 4,3 in die Kinderklinik eingeliefert, eine sofortige Bluttransfusion rettet sein Leben. Eine Dialyse ist nicht notwendig. Danach folgen monatelange Gedeihstörungen, hohe Empfindlichkeit im Magen-Darm-Bereich.

Im Jahr 2005 bin ich 4x im KH, manchmal mit 2, manchmal mit 1 Kind wegen diverser Magen-Darm-Infekte (Noro, Rota). Dabei auch immer wieder Nierenkontrollen, da nach wie vor Gefahr auf Nierenversagen durch das HUS besteht. Aber die Nieren erholen sich erfreulicherweise gut.

Seitdem keine gravierenden Vorkommnisse ausser dem ganz normalen Chaos mit 3 Kindern.
Beiträge:  25.662 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  30.01.98 00:00
Letzte Aktivität:  vor achtzehn Minuten
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
Mein Wohnort
 
Meine Bilder
Meine Freunde
Bild
purzelduo
Bild
SandyCH
Bild
Lectorix
Bild
Huesi
Bild
Mondstaub
Bild
Bild
Steinchen*
Bild
Emmi72
Bild
Vincent-P ..
Bild
sunshine1808
Bild
-.-
Meine externen Links



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017