Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : claru80
Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: claru80: 
ein paar Infos zu mir  Kinderwunsch...hm eigentlich seit mir die Ärzte nach meiner ersten Endometriose-OP gesagt haben, daß das wohl nichts wird. Da war ich 18.

Mit 24 noch eine OP bei der sehr schwere Endo festgestellt wurde und die Ärzte auch noch gepfuscht haben (Bauchschnitt statt Laparoskopie, falschen Faden benutzt, d.h.eitrige und nicht verheilende Narbe etc.)

Dann passiert mir das Beste in meinem Leben ich komme mit meinem Mann zusammen (wir waren schon länger Bekannte, dann Freunde, und dann hat es plötzlich so richtig gefunkt!) Ich habe ihm von Anfang an gesagt, daß das mit uns nur eine Chance hat wenn er auch Kinder will, und wenn er damit Leben kann, daß es vielleicht etwas schwieriger mit dem Kinderkriegen wird

14 ÜZ später stellt sich dann aber heraus, daß es wohl doch nicht so einfach wird

Gehe also in die Uniklinik Heidelberg zu Prof. Strowitzki, der scheint mir ziemlich nett und kompetent, aber ich will trotzdem noch eine 2. Meinung einholen, mal sehen wie wir uns in der KIWU Klinik HD fühlen...TERMIN IST SCHON FÜR DEN 4.1.2012 geplant! Bei Dr. Seehaus.

Bisher (bei FA und UniKlinik) alles ziemlich ok, nur mein Tumormarker ist erhöht aber das liegt wohl an der Endometriose.
Mein Progesteron in der 2.Zyklushälfte sollte über 10 liegen, ist aber bei 7,9-6,3 je nach Test...
Und mein AMH liegt je nach Test bei 1 (zu niedrig) oder 1,9 (ganz gut).
Das Spermiogramm meines Freundes ist gut (nicht berauschend, aber gut) 22, 2 Mio, 80% Standortmotilität oder wie das heisst, und 50% Motilität beim schnellschwimmen...
Er solle sich beim rauchen zurückhalten, und wir trinken schon seit 2 Monaten eifrig Nestreinigungstee und Horstreinigungstees

Wenn da nicht der verwachsene rechte Eileiter und die blöde Endometriose wären... das bisschen Progesteron-Mangel bekomm ich doch sicher mit Utrogest in 2. Zyklushälfte in den Griff (Wenn jemand Erfahrung hat, bitte melden).
Wir üben also immer ganz fleissig, ernähren uns gesund (machen wir eh gerne) und ich versuche mal noch 3-4 Kilo runterzubekommen.

Meine FA sagte mir: Sie werden auf jeden Fall ein Kind haben früher oder später.

Aktualisierung 7.1.2012:

Hatten am 4.1. unseren Termin in der Kiwu Klinik Heidelberg. Die Ärztin war sehr freundlich und schien mir auch sehr kompetent. Gleichzeitig hat sie uns Hoffnungen gemacht und uns aber richtig über alles Aufgeklärt. Sobald wir also von meiner Privaten KK das ok bekommen werden wir eine IVF machen lassen.
Als sie meinte: am 3. Tag spritzen wir dann das Hormon bin ich fast aufgesprungen und hab gerufen Morgen, Morgen... aber neee, da muß man ja erst die Krankenkasse fragen... schade eigentlich!
Sie hat uns zu einem Blastozystentransfer von nur 1. Eizelle geraten, wegen meines Alters und weil ich wegen vieler Verwachsungen durch Endometriose -OPs noch ein Risiko hätte bei Zwillingen oder mehr.

Aktualisierung 25.3.2012:

IVF Nr.1 hat am 3.3. begonnen. Da habe ich eine Spritze Elonva bekommen. Danach, kennen sicher einige, Orgalutran, und als dann meine Follikel noch nicht ausgereift waren, nochmal 4 Tage Gonal F (jeweils 112,5/450). 16 reife Follikel!!!!
Davon haben sich 14 befruchten lassen. 4 wurden weiterentwickelt und alle anderen eingefroren.

am 16.3. war die Punktion: bin 2 Tage lang rumgelaufen wie ein Zombie! Mir hat alles weh getan und ich musste alle 30 Minuten auf Toilette. Kennt das noch Jemand? Sooo schmerzhaft habe ich mir das nicht vorgestellt.

am 21.3. der Blastozysten Transfer. von nur 1, die anderen beiden die es zu dem Stadium geschafft haben wurden eingefroren.Davor hatte ich Akupunktur.
seit ET: Zwicken und Zwacken überall, Bauch, Brüste, etc., langsam bekomme ich die 2 Kilo die ich nach der Punktion noch drauf hatte wieder runter, weil mir so schlecht ist, daß ich kaum was richtiges essen kann. Ich vermute die Wirkung des Utrogest und/oder die Anspannung.
UND: ich habe seit Gestern (PU +8 /ET +3) nur noch Heulkrämpfe.Kann es kaum aushalten bis zum BT.


Aktualisierung 29.3.2012:

Punktion +13
Transfer +18
HCG 64 --> positiv.
jetzt darf es nur noch bei mir bleiben und sich prächtig entwickeln. *hoffentlich*

2. Bluttest (120 Stunden nach dem ersten): HCG 348 immer noch positiv?!?!?! Ich kann es nicht so ganz glauben

19.4.2012: 2. Ultraschall: 7 mm groß und ein schlagendes Herzchen!

25.5.2012: 12+0 Wochen!

29.11.2012 bei 38+6 SSW wurde Antonia wegen Beckenendlage per Kaiserschnitt auf die Welt geholfen.
Sie ist unser Leben! Mein Ein und Alles!

Nach so einer anstrengenden Schwangerschaft am Anfang lief es gegen Ende immer besser, und irgendwie vermisse ich doch meinen Bauch schon ein wenig. Wenn es klappen sollte, dann kommt irgendwann noch ein zweites Kind dazu.
Im Moment sind wir überglücklich, wenn auch sehr unausgeschlafen.

Uptade 2016.

So, es soll in die nächste Phase gehen.
Unsere Kleine ist schon sooo groß und wünscht sich auch ein Geschwisterchen.
Ab Juli wohnen wir wieder in Deutschland (nach 3 Jahren Ausland und intensiver Psychotherapie). Und ich werde jetzt mit entgiften, entschlacken, abnehmen und Sport anfangen, ich hab mich körperlich doch schon sehr vernachlässigt in letzter Zeit.
Gerne wieder die Tees, TCM, Akupunktur, etc. Alles was hilft, damit aus 1 endlich 2 (oder 3 ;-) ?) werden.
Vorgespräch Anfang Oktober. Anfangen können wir eigentlich gleich (wenns nach der FÄ geht) abber ich will noch warten bis Dezember.
Nachtrag: Wegen neuer Arbeit, finanzieller Engpässe und Bluthochdruck haben wir nun bis Mai warten müssen.

Tja... nun scheint es wirklich schwieriger zu werden als gedacht. Unsere Kryobabies werden weniger und bisher leider kein Erfolg.
Alle die Daumen drücken oder Glück schicken wollen sind herzlich dazu aufgefordert.
1. Kryo im Mai 17 mit 1. Blasto im natürlichen Zyklus negativ
2. Kryo im Juni 17 mit 1. Blasto im natürlichen Zyklus negativ
3. Kryo im August 17 mit TF an Tag 2 von 1 Eisbaby im natürlichen aber unterstützten Zyklus
Beiträge:  263 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  25.11.11 17:55
Letzte Aktivität:  22.09.17 21:53
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
 
Meine Bilder
Meine Freunde
Bild
stoffhasi
Bild
-Firefly-
Meine externen Links



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017