Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : La esperanza**
Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: La esperanza**: 
ein paar Infos zu mir  Seit Mai 2008 versuchen wir Eltern zu werden, im März 2015 wird unser Wunsch endlich erfüllt
6 Jahre und 10 Monate von Pille absetzen bis Baby im Arm...

Eigentlich wollte ich immer mit 30 zwei Kinder haben :-(
Mit 22 hab ich die Pille abgesetzt, mit 24 geheiratet und mit 25 die erste ICSI gemacht...

Wir sind endlich Eltern einer zauberhaften Tochter!
Zwei Fellmonster haben wir noch und die beiden sind





Mai 2008 Pille abgesetzt - erfolglos...

Hochzeit 2010

Herbst 2010
Es liegt am Spermiogramm meines Mannes
(Kryptospermie, Asthenozoospermie, Teratozoospermie, also sehr wenig deformierte unbewegliche Schwimmerchen),

Sommer 2011 erster Termin im KWZ.
Laut Ärztin sehr gute Chancen auf Grund von
unserem Alter und meinem guten Hormonhaushalt.


1. ICSI: Nov. 2011
Antagonistenprotokoll
ZT 3: Stimubeginn 112,5 Gonal f
ZT 7: auf 150 Einheiten erhöht
ZT 9: ab heute wird der ES unterdrückt
ZT 11: Resteverwertung der Pens 112,5 Einheiten
ZT 12: 75 Einheiten, der allerletzte Rest der Überfüllung
ZT 15: PU 34 EZ, 27 verwertbar, 12 befruchtet, 9 werden eingefroren, 3 kultiviert
Überstimulation: heftige Bauchschmerzen aber noch im Rahmen, bekomme nun wieder Spritzen (Clexane)
ZT 20: Transfer von einer Morula, die anderen beiden sind bei der Teilung stehen geblieben.
Einen Tag vor BT is die Mens gekommen, trotz Progesteron

1. Kryo Januar 2012
ZT 16: TF von einem 4 und einem 8 Zeller
ZT 28: 4+0 Pipitest leicht positiv, BT: hcg bei 131
Ich bin schwanger!!!
Hoffentlich werde ich jetzt immer dicker und mein Zwerg wächst fleißig!
4+5 Mein Arzt meinte es wäre arg früh aber er schaut trotzdem mal im US und ich hab meinen Krümel
tatsächlich schon gesehen, also die Fruchthöhle.
Ein unbeschreibliches Gefühl!
5+0 hcg 2624
5+2 US alles paletti, Inhalt deutlich sichtbar
6+1 US schön gewachsen aber das Herzchen durften wir noch nicht sehen
7+0 MuPa erhalten
7+6 Verdacht auf MA 8 SSW, kein Embryo mehr da kein Herzschlag, vllt versteckt sich der Krümel
8+2 MA definitiv
8+5 Ausschabung
Entbindungstermin wäre der 26.09.2012 gewesen.
Wir sind sehr traurig und am Boden zerstört, dabei hat alles mit einem so tollen Hcg Wert angefangen aber das ist scheinbar nicht alles.
Es wäre alles so perfekt gewesen...kleiner Krümel ich vermisse dich!




2. Kryo Juni 2012
ZT 10: GMS bei 9mm
ZT 12: Ovu positiv
ZT 15: zwei unsere drei Eisbärchen haben das auftauen überstanden
ZT 16: Transfer von zwei 8 Zellern
Ich starte eine Testreihe an ES+10 aber ich hoffe vergebens auf ein Positiv.

3. Kryo Juli 2012
ZT 16: TF von einem 4 und einem 5 Zeller
ZT 20: Einnistingsblutung an ZT 20?! Bin verwirrt, Zwischenblutungen hatte ich noch nie
SST negativ und warten auf die Mens :-(

2. ICSI August 2012
Antagonistenprotokoll
ZT 3: Stimubeginn mit 112,5 Gonal f
ZT 8: 1. Folli TV einige größere Follis u ganz viele kleine, Dosis bleibt so aus Vorsicht vor ÜS
ZT 9: ab heute wird der ES unterdrückt
ZT 12: 2. Folli TV wieder das selbe Bild, nur minimal gewachsen, bin enttäuscht
ZT 15: 3. Folli TV 9 Follis links, zig Follis rechts, Wasser im Bauchraum aber keinerlei Beschwerden, OHSS ist prophezeit
ZT 17: PU 22 Eizellen, 21 reif, 16 befruchtet (Schatzi hat "gutes" Material abgeliefert), 9 Kryokoserviert (3x3), 7 in Blastokultur
ÜS an PU+1/2/3 an PU+4 wird's wieder besser
ZT 22/PU+5 TF von einer Morula und einem Blasto und Decapeptyl als Einnistungsspritze
ÜS kommt wieder an PU+6, verschwindet an PU+8 vollständig wieder
PU+13 Negativ

Ein Zyklus Pause
und dann noch einen Zyklus Zwangspause für weitere Diagnostik *endlich*

Gebärmutterspiegelung: alles ok
Immunologie: alles ok
Gerinnung: alles ok
Schilddrüse: alles ok


4. Kryo Dezember 2012
Diesmal gibt es Änderungen!
ZT 12: GMS 11mm, Folli 18/19mm
ZT 13: ES auslösen mit Brevactid 5000
ZT 15: alle 9 Eisbärchen werden aufgetaut
ZT 16: 3 haben es nicht geschafft, 4 teilen sich fleißig und 2 Nachzügler gehen zusammen in Kultur
ZT 17: Brevactid 5000
ZT 19: TF von einem Blasto und einer Morula, Decapeptyl Spritze
ZT 21: Brevactid 500
ZT 33: BT, ich war nicht dort. Testreihe wurde negativ und die Mens kam...

Game over?
Februar 2013: Blut zu RF geschickt
Mai 2013: Ergebnisse sind da
Juni 2013: MTHFR heterozygot -> Clexane ab Stimu
NK's leicht erhöht (bei lächerlichen 16, andere bekommen mit 30 gesunde Kinder) und aktive Immuwird empfohlen.
Mir ist eine aktive Immuein Schritt zu viel bei so unklarer Indikation und RF meint Cortison und Intralipid wäre auch eine Option. Damit fühle ich mich wohler und meine Kiwu unterstützt das Ganze auch - juhu!!!
Meine Kiwu meinte ebenfalls dass alles unter 20 eher zu vernachlässigen sei.


3. ICSI September 2013
Vorzyklus August2013
ZT 8 Intralipid
ZT 22 Scratching
ZT 25 Intralipid
ZT 27 = ZT 1 komischer kurzer Zyklus, normal hab ich 29-31 Tage)
ZT 3: ab jetzt abwechselnd Menogon HP/Menopur 2/1/2/1
ZT 6: 1 Folli TV noch nicht wirklich viel zu sehen
ZT 9: 2 Folli TV rechts 5 Follis a 11mm u links 4 Follis a 14mm
ZT 11: 3 Folli TV gleiches Bild, Dosis Menogon bleibt bestehen
Ausglöst wird mit 2 Decapeptyl aus Angst vor OHSS wie bei den vorherigen Versuchen
ZT 15: PU 9 EZ, 1 Brevactid
ZT 16: 8 EZ reif, 4 befruchtet
ZT 17: TF von zwei gehatchten 4 Zellern, die Qualität wollte ich gar nicht wissen aber ich glaub jetzt ganz fest an meine beiden Süßen!
PU+11: Testreihe negativ
PU+13: Testreihe negativ, Digi sagt schwanger 1-2
PU+14: Testreihe negativ, Digi sagt schwanger, Facelle 25er leichter Strich
PU+15: 4+1 SSW Testreihe positiv, BT ergibt HCG 28
PU+17: HCG 37 :-(
PU+21: 80 :-( was soll das? Warum steigt der Wert weiter aber verdoppelt sich nicht?
PU+25: 5+4 SSW 122 Medis absetzen und auf Blutung warten - bitte bitte keine Eileiterschwangerschaft!
PU+30: 76 also sinkt er jetzt
PU+34: rechnerisch 6+6 SSW Krämpfe und mäßige Blutung, dann üble Schmerzen und massig Blutung mit viel Gewebe
PU+35: der Spuk ist vorbei, nur noch wie Mens



Und jetz?
Kryo - eher aussichtslos
HI - warum nicht? Mein Mann fände es auch ok und ist sich 100% sicher dass es ein Volltreffer wird, ich bin schon lange nicht mehr so euphorisch und optimistisch
aktive Immu- es gibt ja keine vernünftige Indikation außer die vielen Negativs

Ich habe keine Ahnung was der richtige Weg ist bzw ob es überhaupt noch einen Weg zum Wunschkind gibt. Bin echt verzweifelt aber ich kann meinen Kiwu nicht aufgeben dazu bin ich zu jung mit 28!


5. Kryo Februar 2014
Wir geben euch beiden Eisbärchen eine Chance!
Vorzyklus: 2x Intralipid
ZT 11: Folli 15mm
ZT 14: ES ausgelöst
ZT 16: die beiden werden aufgetaut und Brevactid
ZT 17: ein 6 Zeller zieht ein
ZT 20: Brevactid
bis ZT25/ES+10 hat meine Testreihe eine 2. Line
ZT 26/ES+11 Linie ist weg u kommt auch nicht mehr :-(
ZT 27: ich kassiere mein Negativ und mein Neffe wird geboren

März 2014:
Wir machen die Unterlegenen für die Samenbank fertig, es soll nun mit Plan B weiter gehen und es gibt sogar noch einen Plan C (EMS) den wir hoffentlich nicht brauchen.
Eine eigene ICSI haben wir (durch die erste FG) auch noch auf Reserve.

1. HI Mai 2014
Die Spenderauswahl ist nach langen 7,5 Wochen da und die Proben sind innerhalb einer Woche in unserer Praxis
ZT 3-7 Clomifen auf meinen Wunsch
ZT 8: SH bei 7mm, Leitfolli bei 14mm, einige kleinere sind auch zu sehen
Echovist: links prompt frei, ich habe es sogar selbst fließen sehen, rechts sieht auch frei aus aber so gut wie links erkennt man es nicht
ZT 11: je ein Folli mit 14mm (da ist wohl ein Messfehler passiert oder der eine Folli ist seit ZT 8 nicht mehr gewachsen oder war beim ersten Messen kleiner), SH bei dürftigen 6,x mm also ab jetzt Estradiol und hoffen dass sich da noch was tut. Oh man, die SH war noch nie ein Problem...
ZT 14: ES auslösen, 5.30 Uhr
ZT 15: SH bei 9mm und 3 Follis (1 links, 2 rechts) -> HI, ES war exakt 7 Std nach HI
ES+ 14: negativ

Meine Ärztin redet jetzt seit 3 Terminen von einem Problem bei mir was man nicht kennt aber auch nicht untersuchen kann und sieht diese HI Sache als blödsinnig an (aber mein Mann wünschte sich eine Samenspende), sie würde lieber die letzte ICSI noch machen.
Ich verstehe die Welt nicht mehr, eine ICSI bringt uns ja auch nicht weiter wenn sie ein relevantes Problem bei mir sieht...
Im Hinterkopf habe ich ja immer noch die aktive Immu, die RF empfohlen hat aber wozu? Ggf wäre dann mein Problem beseitigt?!
Eine BS hatte ich auch noch nicht aber bei der GMS war alles unauffällig und das Echovist war auch ok und auf Endo gibt es keinerlei Verdacht.
Ich möchte jetzt erst mal zur Osteopathie gehen, vielleicht wird da ja der Fehler gefunden...


Mein Doc meint dass aus persönlichen Erfahrungen in Fällen wie bei uns oft was mit den EZ nicht stimmt und wir sollen es weiter mit ICSI versuchen, sie sei da weiterhin optimistisch.
Bei HI seien die Chancen bei Paaren mit vorausgegangenen ICSIs nochmal schlechter als sowiso schon.


Wir machen dennoch nochmal eine HI weil den Zyklus verschenken ist ja doof.
Mein Mann ist nicht so begeistert von der Idee aber lenkt dann doch ein mit der Bedingung dass ich komplett auf Hormone verzichten muss.

Ich nehme also seit dem Vorzyklus Prednisolon (bis ES 5mg, ab ES 15mg) durchgehend und seit mehren Wochen Omega 3 um was für meine EZ Qualität zu tun.
UND: vergiss diese ganze ImmuKacke! Ich nehme nichts mehr, ich bin doch gesund.
RF meint zwar dass ich ohne IL oder aktive Immunicht schwanger werde bzw bleibe aber ich beweise das Gegenteil :-)

2. HI Juli 2014
ZT 11: größter Folli 13mm, SH 8mm
ZT 14: Links Folli bei 16mm, rechts Folli bein13mm, SH 10mm
ZT 15: Ovu morgens positiv, soll abends dennoch ES auslösen
ZT16: US vor HI und mein Folli ist gerade am auslaufen also ES ideal erwischt
ES+8 und 9: ich sehe einen Schatten...noch Brevactid?!?
ES+10: negativ oder doch ein Hauch? Digi sagt schwanger 1-2
Wir fliegen ein paar Tage weg und schauen das Finale in El Arenal
ES+11: auf Mallorca :-) ein zarter Strich :-) und wir sind Weltmeister noch dazu!!! Darauf teste ich abends nochmal und siehe da, wieder ein zarte Strich
ES+12: ein erkennbarer Strich und abends sagt der Digi schwanger 1-2
ES+13: also wenn das nicht positiv ist :-) :-) :-)
ES+14: hCG 260, Estradiol 176, Progesteron 21, TSH 0,65
ES+17: Digi sagt schwanger 2-3 und ja ich habe einen Kontrollzwang
ES+19/4+5: im US sieht man die FH, in 3D sogar die Fruchtanlange
Sieht aus wie ein kleiner Ring auf dem Bildschirm
ES+22/5+1: Digi sagt schwanger 3+
5+5: Erst nur en Schwarze Fleck - FH, ich hätte heulen können, wie ein Dejavue...
Dann auf 3D irgendwie hab ich da gar nix mehr gesehen.
Dann bissle weiß im normalen US in der unteren Ecke, er hat bestimmt 10min geschallt.
Dann über dem weiß etwas das bissle geblinkt hat.
Dann hat er meinen Puls gefühlt u gemeint ob ich aufgeregt bin u das mit dem auf'm Bild verglichen.
Er meinte eindeutig Herzaktivität, ich hoffe echt dass es nicht irgendeine Arterie von mir war weil er so lang suchen müsste bis er überhaupt was gefunden hat. Aber was für ein Gefäß sollten direkt hinter der FH liegen bzw da durch gehen?
Mit einer geringeren Auflösung hätte man definitiv nichts gesehen hat er gemeint.
5+6: Kiwu, ohne großes Suchen "oh das kleine Herzchen schlägt sogar schon, sie wissen schon dass das arg früh ist"
"Dieses mal geht alles gut und wenn's ein pünktliches Kind wird kommt's am 25.3"
7+0: nur ganz kurzer US beim Gyn, Herzchen schlägt aber Baby ist nicht vermessen
Ab heute Beschäftigungsverbot da mein beruf gefährlich fürs Baby ist
8+6: Baby ist 2,17cm (US sagt 9+1) groß und wedelt mit den Ärmchen - so goldig
9+2: Baby mit Sonoline gehört, so schnell wie das war kann's nur das Baby gewesen sein.
Das Gerät hat allerdings nichts angezeigt und dann war das Geklopfe auch wieder weg.
Glaub mein Spatzl findet das doof und haut ab.
11+0: habe den Spatzl das erste mal sofort auf anhieb mit dem Sonoline gefunden
12+1: sehr langer ausführlicher US inkl 3D Bildchen, unser Spatzl war etwas bockig und wollte sich nicht von hinten zeigen aber wir haben den Magen, das Gehirn und was sonst noch alles dran und drin ist gesehen
14+0: außerplanmäßig beim Gyn wegen vermehrtem Ausfluss und abendlichen Krämpfen. Nur kurzer US ohne Messen aber alles ok, soll Magnesium nehmen.
15+4: ich glaube ich spüre den Spatzel
16+5: Mein Gyn hat sich echt Mühe gegeben u vaginal u übern Bauch geschallt aber wir haben ein bockiges Kind ;-)
"Zu 90% ein Junge, ich habe das vorhin schon mal vermutet aber jetzt bin ich mir recht sicher.
Jetzt sieht es eher nach Mädchen aus aber ich bleibe bei nem Jungen, ich irre mich selten.
Die Nabelschnur liegt aber auch zwischen den Beinen u versperrt die Sicht.
Ein Junge mit ganz kleinem Fragezeichen, ich trage es so ein"
Das waren die Worte von meinem Gyn, ich bin weiterhin gespannt.
17+0: KH wegen UL Beschwerden. Ist aber alles gut, GMH bei 5cm aber ein Nierenstau rechts und ich hab nachnimmst gewundert dass ich jetzt schon Rückenschmerzen habe...
17+5: Party in meinem Bauch und ich hab das erste Mal einen Tritt gegen meine Hand bekommen
18+2: Termin im Nierenzentrum: alles gut, nix gestaut, Urin u Blut ok
19+5: Nierenzentrum: Niere ist wieder gestaut -> regelm. Kontrolle
20+6: VU: baby ist immer noch ein paar Tage voraus :-) wir durften alles sehen, Magen, Herzkammern, Blase, ja sogar die Kniescheibe aber zwischen die Beinchen durften wir nicht gucken. Mein Gyn meinte heute sieht es eher nach Mädel aus aber er kann wieder nix genaues sehen. Also steht es jetzt 1:1 und das Kinderzimmer muss immer noch warten sowie auch sämtliche andere Babyshopping Touren. Ich kann Gelb und Beige langsam nicht mehr sehen ;-)
Wir freuen uns dennoch wahnsinnig dass es unserem Spatzl prima geht :-)
21+2: meine Schwester hat den Spatzl gespürt
22+0: Zuckertest beim HA nicht ok
22+1: Termin bei Hebi
23+0: Papa hat es nun endlich auch mal geschafft den Spatzl zu spüren, sonst war immer sofort Ruhe wenn er auf meinen Bauch gelangt hat
23+0: Schwangerschaft Diabetes ist nun definitiv. Ich bin mega frustriert und überfordert und verärgert warum ich das bekomme obwohl ich schlank bin, bisher wenig zugenommen habe und familiär gar nicht vorbelastet bin
23+4: erster Wadenkrampf -Aua!
24+0: Hausbesuch Hebi
24+5: Gyn: das olle Stinktier wollte sich wieder nicht outen
Alle Maße absolut der SSW entsprechend trotz Gestadionsdiabetes aber Fruchtwassermenge an der oberen Norm
25+0: Meine Nüchternwerte sind generell zu hoch -> Basalinsulin abends
25+6: Uni Kinik: Ein zeitgerecht entwickeltes Mädchen 930g schwer :-) FW weiterhin etwas erhöht,
der Doc hat keine 10 sec gebraucht um ein schönes Bild vom Po von unten und den Schenkeln zu machen ;-) der US an sich war sehr ausführlich nur der Doc etwas wortkarg
27+5: Gyn: alle Maße wieder 2-3 Tage voraus, 1300g, FW weiterhin erhöht, er meinte die GM vom Kind gesehen zu haben aber wollte sich wieder nicht festlegen dass es ne Prinzessin is, SL keine Wehen
28+5: Vertretungsgyn nach Glatteisausrutscher und Sturz auf den Po und einige Stufen nach unten rutschen: alles gut, es bleibt eine zeitgerecht entwickelte Prinzessin mit 1200g in SL
Ihr hat der Sturz gar nix ausgemacht.
29+3: ich habe Milch! Morgens war mein Shirt an der Brust feucht und seither kommt Milch wenn ich an meinen Brüsten rum drücke
30+5: Gyn: FW weiterhin erhöht, keine Wehen, Mausi in SL, absolut zeitgerecht entwickelt, 1900g, sie wedelt zuckersüß mit den Händen rum und hat einen Fuß fast hinterm Kopf - sportlich...
31+6: ab heute Insulin zum Essen, die letzte Woche hatte ich gar nix mehr im Griff
32+4: KH wegen Unterzucker (naja, man sollte halt seine Zwischenmahlzeiten einhalten), Wehen am CTG, Stinknudel wiegt 1900g
32+6: hoher Blutdruck, Einstellung mit Tabletten klappt nicht besonders und Verdacht auf HELLP daher...
33+2: KH zur Überwachung und RR Einstellung, Blutdruck passt wieder aber weiterhin Wehen, GMH stabil bei knapp 4cm, 24h Urin unauffällig und auch die Blutwerte passen, ich bin auf Eigenverantwortung abends wieder Heim und verspreche aber übers We jeden Tag zum CTG zu kommen
33+3/33+4: CTG ok (morgens ist das immer top, abends immer Wehen)
33+5: Doppler im KH gut, Stinknudel wiegt 2100g
34+5: Blutdruck wieder zu hoch :-( Presinol auf 2-0-2, Mausi ist 2300g leicht
34+6: Doppler gut, Die Ärztin sagt wir bekommen ein sehr dünnes Kind mit aktuell 2200g aber wir Elterm seien ja auch nicht groß oder dick also kein Grund zur Sorge
35+5: Gyn schickt mich wieder ins KH, dieses Mal in die Uni weil RR viel viel zu niedrig bzw stark schwankend.
Die Zwergin wird auf 2250g (8 Perzentile) gemessen aber die Ärztin ist nicht besorgt, Doppler gut, Plazenta 1 Grades verkalkt.
Evtl Einleitung bei 38+0 je nachdem wie die Prinzessin wächst und sich meine Wehwehchen (Diabetes, Blutdruck) weiter entwickeln
36+1: Doppler im KH, wieder nur 2200g (3,8 Perzentile) außer der Oberschenkel ist alles viel zu klein, stationär mit NaCl versuchen die GM besser zu durchbluten u noch paar Gramm drauf zu bringen
36+1/2/3/4: NaCl u CTG stationär
36+5: Doppler gut, 2300g
37+1: Gyn musst 2700g meint aber sein Gerät stimmt nicht, er denkt dass sie zur Geburt 2500g haben wird
37+4: Kontroll CTG im KH
37+5: Kontroll CTG im KH, muss wegen hohem Blutdruck bleiben
37+6: Einleitung beginnt mit insgesamt 75mg Cytotec über den Tag verteilt
38+0: kurz vor 18 Uhr Geburt unserer zauberhaften Tochter

[/url]

Storchendienst von meiner allerliebsten Stechin79:
[www.wunschkinder.net]

Geburtsbericht:
[www.wunschkinder.net]

Storchendienst für meine liebe Stechin:
[www.wunschkinder.net]

2 Jahre 3 Monate und 2 Wochen:
Wir haben eher zufällig einvernehmlich abgestillt.
Nur an Tag 4 gab es mal kurz Tränen. Ich bin stolz auf meine Zaubermaus aber auch irgendwie wehmütig.



Von manchem Glück kann man einfach nicht genug haben ;-)
Wir läuten Runde 2 ein.
3 Proben sind noch da, die wollen wir gerne verschießen. Es sollen 2 HI geben und mit der letzten Probe evtl eine IVF sofern es der Geldbeutel zulässt.

1 Zyklus Juli 2017
ES fällt sehr unpassend daher lassen wir die HI ausfallen.

2 Zyklus August 2017
ZT 12 Ovu abends noch negativ
ZT 13 Ovu morgens positiv und den Nachmittag über diese ES Schmerzen
ZT 14 beim Aufstehen immer noch die Schmerzen. 8.00 US und kein Folli mehr zu sehen nur etwas freie Flüssigkeit. Vermutlich war der ES kürzlich erst daher wagen wir es. Bei Töchterchen war der ES auch schon passiert.
Leider dauert es noch 2 Std bis aufgetaut ist und ich endlich dran bin. Laut Protokoll lagen die Spernien fast eine Stunde im Katheter rum bis sie inseminiert wurden. Angeblich macht das nichts aus. Noch eine Brevactid 5000 und abwarten, hoffen, träumen, Angst haben, aufgeregt sein usw. Diese ganzen Gefühle sind wieder da dabei hab ich mein Glück ja schon und ein weiteres Kind wäre einfach nur noch ein Sahnehäubchen.
ES+7 immer noch ein Hauch von Strich auf der Testreihe und dicker Venushügel ansonsten rein gar keine Anzeichen da das ziepen u drücken vom Brevactid aufgehört hat
ES+8 Testreihe negativ
ES+9 wenn man gaaanz genau hin sieht, könnte da ein Hauch von Strich sein. Mittags teste ich nochmal und es gibt sie wirklich die VL. Abends noch ein Test - negativ
ES+10 da ist ein zarter Strich! Papa darf den Digi machen. Der sagt schwanger 1-2
Ich traue irgendwie gar nicht und bin total verhalten statt mich zu freuen.
ES+14 hCG 651 beim BT in der Kiwu - ich bin fix und fertig.
Dass der Wert gut sein wird haben die Tests ja schon prophezeit aber mit so einem Wert habe ich nicht gerechnet.
4+4/ES+18 US beim Gyn, FH zu sehen und eine Zyste am Eierstock die unbedenklich sei.
5+3 FH mit Dottersack u Embryo. Gyn meinte er sieht HA aber wollte sich nicht festlegen. Ich hab's nicht gesehen also nicht eindeutig
6+0 KWZ steht noch aus
6+3 Uniklinik wegen BD usw. steht noch aus
Beiträge:  3.335 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  24.11.11 14:39
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
 
Meine Freunde
Bild
moody
Bild
Mara88
Bild
cimu22
Bild
Schokolie ..
Bild
Luzie***
Bild
Syenna***
Bild
Muffin80
Bild
Maya und ..
Bild
bettina1982
Bild
annilein
Bild
stechin79
Bild
jetztwird ..
Bild
Ulli78
Bild
Nika89
Bild
bluez
Bild
Vivi2012



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017