Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : silberstuhl
Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: silberstuhl: 
:
ein paar Infos zu mir  *frau* Baujahr 1984
Hashimoto, PCO mit Eisprung, Zykluslänge 36-38 Tage, Endometriose II°, Gelbkörperschwäche, MTHFR-Mutation
*mann* Jahrgang 1981
Cystische Fibrose, Azoospermie

*love6* seit 2001
*hochzeit* seit 2009
*baby*- Wunsch schon lange, konkret seit 2009

Wir wussten schon immer, dass unser Weg nicht der Einfachste wird, aber dabei gingen wir immer nur von meinem Mann aus. Mittlerweile wurden bei mir mehr Sterilitätsursachen festgestellt, als bei Hasi.

6.10.2010 TESE -- sehr gute Qualität, alles tiefgekühlt

1. ICSI Januar 2011 langes Protokoll
20.12. Downregulation
02.01. Stimu-Beginn mit Puregon
18.01. PU von 34 EZ: 28 befruchtet, davon nur 2 mit sehr guter Qualität, leider keine Eisbärchen
21.01. TF von einem 8- und einem 16-Zeller
04.02. BT -- negativ :-(

2. ICSI Mai 2011 Antagonistenprotokoll
während der Stimu versuch ichs mal mit Himbeerblättertee, ab PU gibts dann Frauenmantel
06.05. PU von 19 EZ: 9 reif, 6 befruchtet, davon nur 3 mit guter Qualität, wieder keine Eisbärchen
09.05. TF von zwei 10-Zellern in A-Qualität
23.5. BT -- schon wieder negativ :-(

Ich verschreibe mir eine Pause:
im September 2011 Beginn mit Hormonyoga und erstmal von meiner Skepsis gegenüber alternativer Medizin geheilt *ja*
Erster Zyklus nach Beginn des Yogas 48 Tage! Danach 36. Nach einer ayurvedischen Ernährungsberatung trinke ich einen Zyklus lang Fruchtbarkeitstee und siehe da: sage und schreibe nur 30Tage. Der letzte Zyklus dann doch wieder 38 Tage *?*
Mit einem neuen Job in Aussicht beginnen wir wieder mit der Behandlung. Ich bin so hibbelig und aufgeregt. Wird es diesmal klappen?!

3. ICSI Februar 2012 Antagonistenprotokoll
Während der Stimu trinke ich wieder fleißig meinen Himbeerblättertee und nehme zusätzlich Bryophyllum; ab PU-5 kein Yoga mehr, da total aufgebläht. Ab PU gibts dann Frauenmanteltee
20.02. PU von 26 EZ: 16 reif, 7 befruchtet, davon 2 in super Qualität, 5 so mittel, taugen -natürlich- nicht für Eisbärchen
24.02. TF von 2 gehatchten A-Morulas
09.03. BT -- nicht schon wieder: negativ *heul*

Das mit dem neuen Job hat sich leider auch erledigt. Ich kann nicht mehr!

Am 10.04. schicken wir unser Blut zu Dr. Reichel-Fentz und warten gespannt.
Ich beginne wieder mit Yoga.
Am 10.07. Bauchspiegelung: Gebärmutter super, Eileider beide durchgängig, aber mehrere großflächige oberflächliche Endo-Herde entfernt, na toll!*gr*
Ich komme für 3 Monate in die künstlichen Wechseljahre. Dachte ich hätte noch gut 20 Jahre Zeit bis diese fiesen Schwitz-Attacken und Stimmungsumbrüche eintreten.
Am 12.09. kommt endlich das Ergebnis aus Heidelberg. *hammer*
Thyroxin-Dosis sollte leicht erhöht und während Stimu engmaschig kontrolliert werden; Einnahme von 100 - 200 µg Selen empfohlen; zusätzlich zur Folsäure die Vitamine B6 und B12; Vit D-Spiegel überwachen und ggf. substituieren; 2 - 3 Wochen vor Stimu-Beginn mit 7,5 g Prednisolon und ASS100 anfangen; mit Stimu-Beginn zusätzlich Heparin spritzen; bei *ss* Therapie fortfahren...

Es werden immer mehr Baustellen. Bald kann ich nicht mehr.
Aber ich habe meinen Job gekündigt und bin jetzt Studentin. Vielleicht hilft ja ein traditionelles Studentenleben mit weniger Stress und mehr Spaß.*sauf*

28.09. Es geht wieder los!
Am 29. + 30.09. fange ich mit Prednisolon und ASS100 an. - Mal sehen was mein Magen dazu sagt *kotz*
Am 05.10. gibt es die letzte Zoladex.

4. ICSI Oktober 2012 - der Baby-Zyklus! (O-Ton von Hasi)
Am 19.10. fange ich mit der Stimu an, diesmal mit Menogon. Natürlich mit Himbitee. Bryophyllum hab ich vergessen - Upps!
Da ich schon am 6. Stimu-Tag heftige Schmerzen in den Eierstöcken habe, ergattere ich einen Folli-TV-Termin am 26.10.
Natürlich produziere ich wieder viel zu viele Follis. Schon am 8. Stimutag zählen wir insgesamt 14 Follikel mit einer Größe zwischen 12 und 16 mm. Wir reduzieren die Dosis leicht.
Ab PU trinke ich wieder meinen heißgeliebten Frauenmanteltee *kotz*
1.11. PU von 35 EZ, davon 19 reif, 8 befruchtet. 2 entwickeln sich prächtig, 4 werden eingefroren. Das erste Mal, dass wir Eisbärchen haben. Wenn das kein gutes Zeichen ist!
5.11. Susi und Strolch ziehen ein. 1 x gehatchter 8-A-Zeller, 1 x gehatchter 16-A-Zeller.
Ab TF + 12 leichte Schmierblutungen, die von Tag zu Tag ein bißchen stärker werden.
20.11. Pipitest wie immer: negativ *heul*
23.11. Durchbruch der Mens.

Ich weiß nicht mehr weiter!

Ich genieße die (Vor-)Weihnachtszeit und tröste mich an den Feiertagen mit viel Alkohol. Es muss ja wenigstens etwas Positives haben. Silvester beschließe ich, dass 2013 mein Baby-Jahr wird! Und wehe wenn nicht!

12.01.13 nach 50 Tagen endlich wieder meine Tage. Juhu *gr*

11.02.13 KiWu-Doc: "Sie sind die am dringendsten schwanger zu machende Frau." Besprechung für Kryo, den Zeitpunkt lege allein ich fest.

13.03.13 Absage von Kiel. Keine Partnerimmunisierung möglich, da Schatzi nicht geeignet :-(

09.04.13 Hysteroskopie mit Strichabrasio als Einnistungsunterstützung für:

1. Kryo Mai 2013
08.05. Beginn mit 2x100µg Estradot alle 2 Tage
12.05. Muttertag: Steigerung auf 3 Pflaster
17.05. Ultraschall - Gebärmutter sieht gut aus, Schleimhaut ist bei 8 mm. Ideal für TF sind laut Ersatz-KiWu-Ärtzin 10 mm - das schaffen wir locker :-)
19.05. ich spritze 5000 I.E. Brevactid, um meinen "Zyklus in die 2. Hälfte zu schubsen"
21.05 ich beginne wieder mit 3x2 Utrogest und unsere Minis werden aus dem Winterschlaf geweckt.
23.05. TF von Lars und Flocke (4-A-Zeller, 5-B-Zeller)! 5000 I.E.Brevactid + 500 I.E. Progesteron-Depot
KiWu-Doc: "Ich will Sie erst wiedersehen, wenn Sie schwanger sind!"; Schwestern: "Wir drücken Ihnen alle Daumen und großen Zehen!"
27.05. Nachspritzen 5000 I.E. Brevactid
31.05. Hasis Geburtstag
Ich beschließe das erste Mal eine Testreihe zu machen:
01.06. Kindertag: Mein allerallererster positiver Pipitest! *elefant* So muss das also aussehen. An Nachspritz + 6 aber auch gar kein Wunder.
02.06. der zweite Strich ist etwas schwächer
Bin den ganzen Tag total traurig und niedergeschlagen.
03.06. Strich ist nur noch ganz ganz blass, das Brevactid ist somit raus.
04.06. Oh Wunder, der Strich wird wieder deutlicher!
Trotzdem ist mir heute wieder den ganzen Tag zum Heulen zumute.
05.06. Das gibt's doch gar nicht: heute noch kräftiger und dunkler! Bin total durch den Wind. Kann das wirklich sein? Muss den ganzen Tag immer wieder fasziniert auf dieses Ding starren.
06.06. auch der 25er zeigt eine deutliche, dunkle, dicke Linie! *huepf* Auf zum BT!
07.06. BT-Ergebnis: 197,4!!! *elefant* Aber bißchen niedrig für umgerechnet PU+17 *beten*
17.06. 2. BT: 5883!!! *elefant* Eine wunderschöne Fruchthöhle mitten in der GM! 6 mm groß. Proforma nochmal eine Progesteron-Spritze bekommen, der Wert liegt aber im "akzeptablen" Bereich. Wir sind tatsächlich schwanger! Habe echt schon daran gezweifelt, das jemals schreiben zu dürfen.
01.07. aus und vorbei! MA in der 7 SSW. Irgendwie habe ich es geahnt... Wir sind unendlich traurig. *heul* Aber wir wissen, wir können schwanger werden und waren immerhin schon 7 Wochen dichter an unserem Traum!
02.07. AS

2 Kampfpinguine warten noch auf uns. Der Doc möchte gern einen natürlichen Zyklus lang pausieren, sodass wir dann im September wieder angreifen. Projekt Sommerbaby 2014!

04.08. erstmal eine Woche Entspannungsurlaub
05.08. leichte Blutungen - ist das etwa die Regel? Ganz schön pünktlich, "nur" 34 Tage direkt nach AS! Aber nur 2 Tage und ganz leicht *?*
18.08. ok, jetzt hab ich wirklich meine Tage! Ungewöhnlich starke Blutung. Also doch ein langer Zyklus von 47 Tagen...
18.09. Gespräch zum allerletzten (Kryo-)Versuch. Wenn mein Zyklus mitspielt können wir noch im September starten!
27.09. ENDLICH geht es los! Auf in die letzte Runde!
30.09. fröhliches PflasterKleben beginnt. Bin ziemlich pessimistisch, dass Ben&Jerry gar nicht erst aufwachen. Und erkältet bin ich auch *gr* hätte damit gern bis zum TF gewartet ,-)
07.10. US: Gebärmutterschleimhaut ist schon bei 9mm - jetzt wird es wieder Ernst! Bin aber überzeugt, dass dieser letzte Zyklus wieder ein Schuss in den Ofen ist. Bin jetzt schon völlig fertig und demotiviert. Will einfach nur noch, dass alles schnell vorbei ist *ichwarsnicht*
09.10. Auslösen mit 5000 I.E. Brevactid
11.10. wecken und hatchen der Eiszwerge; abends Beginn mit Utro
14.10. TF von einem wunderschönen 14-A-Zeller und einem nicht ganz so niedlichen 6-B-Zeller, der gerade in der Teilung war. Brevactid und Progesteron-Depot
18.10. nochmal 5000 I.E Brevactid nachspritzen - nachdem ich telefonisch die Schwester genervt habe und mein Doc Rücksprache mit der Kollegin gehalten hat. Immerhin waren wir ja das letzte Mal mit dem Protokoll erfolgreich.
Meine Testreihe starte ich voraussichtlich am 23.10. Denn wie wir jetzt wissen: Testreihen machen doch schwanger! *ichwarsnicht*
28.10. BT -- wie erwartet negativ *heul*

Ich weiß nicht wie es jetzt weitergeht. Wir haben kein Geld mehr, aber auch noch nicht die Kraft uns zu verabschieden.
Ich bin totunglücklich, verzweifelt, wütend, traurig.

18.12. Nach einem emotional echt beschissenen November habe ich mich mittlerweile ganz gut gefangen und kann das Leben wieder ein bißchen mehr genießen. Ich lasse mir den ein oder anderen Glühwein schmecken (muss das ja irgendwie ausnutzen), bin durch den Uni- und Arbeitsstress und die Weihnachtsvorbereitungen gut abgelenkt. Klar wäre es wunderschön Weihnachten mit einem kleinen Butscher oder zumindest schwanger zu verbringen. Aber es kommen ja auch noch ein paar Weihnachtsfeste!!!

27.06. vor einem Jahr war noch alles gut. Da war ich noch schwanger und glücklich.
Hatte von März bis Mai meinen längsten Zyklus ever: 84 Tage. War sogar beim FA, um das abzuklären. Konnte nichts feststellen, was ja erstmal ein gutes Zeichen ist. Der letzte Zyklus dann "nur" 31 Tage, gerade dann, wenn man einen "normalen" Vorsorgetermin beim FA hat.
Waren gestern zum Baby-Besuch bei Hasis Cousine. So ein niedlicher, kleiner, süßer Zwerg! Ich will auch!

Am 07.07. haben wir einen Termin in Lübeck. Ich erhoffe mir neue Ideen, neue Diagnostik, irgendwas was uns weiter bringt. Und ich hoffe, das die Kosten nicht so übermäßig hoch sind. Würde am liebsten jetzt sofort wieder starten, aber das Sch...-Geld reicht nicht!!! Machen anschließend noch 3 Tage Urlaub in Hamburg. Unser Jahresurlaub dieses Jahr. Mehr ist nicht drin, müssen ja sparen. Ganz toll...
Lübeck hat übrigens auch keine Zaubermittel und kein Patentrezept. Allerdings möchte ich trotzdem gern dort weitermachen, die Atmosphäre und Sympathie ist einfach mehr vorhanden als in Rostock.

Am 30.08. waren wir in Kiel in der Immunologie und hofften auf ein Go für die Partner-Immu. - 18.8. Brief aus Kiel bekommen, Indikation für Partner-Immu ist nicht zwingend gegeben und mit Hasis Blut auch nicht durchführbar (Infektionsgefahr für mich ist zu hoch, will weder Kiel noch Hasi für mich riskieren.) Die Chancen mit unseren Embryonen und in unserem Alter liegen angeblich immernoch bei 20-25% pro Zyklus... Auch von Intralipid wurde uns abgeraten, da auch dafür die Indikation nicht unbedingt nachgewiesen ist.
Meine Hoffnung auf ein Kind schwindet immer mehr, die Zeit bis zum nächsten Versuch zieht sich immer weiter nach hinten und ich habe das Gefühl mein "normales" Leben rinnt mir ganz unbemerkt durch die Finger.

Jetzt bin ich schon 30 und was habe ich bis jetzt erreicht? Job gekündigt, um mit Ende 20 nochmal zu studieren, ergo kein Geld, weder für große Reisen, noch für Hausbau noch für den Kinderwunsch. Und ein Kind in weiter Ferne. Momentan ist alles zum *kotz*

Am 26.8. hat mein Stern endlich seinen würdigen Platz bekommen. Kleines Sternchen, meine Liebe zu dir geht mir unter die Haut! Ich werde dich nie vergessen!

Meine Zyklen machen auch was sie wollen. Mal vorbildliche 30 Tage und nun schon wieder ewig lang. Auf nix ist Verlass!

2015 wird unser Jahr!

Wir haben zu Weihnachten Geld bekommen!
Ich nehme 2x täglich Myo-Inositol und merke tatsächlich in der Zyklusmitte deutlich einen Eisprung! Zykluslänge bleibt "normal".
Am 03.02. Besprechung in Lübeck. Alle meine Vorschläge wurden abgeschmettert. *megasauer* Calcium-Ionophor bringt angeblich bei TESE-ICSI nix. Werde aber nochmal mit den Biologen direkt sprechen, wenn ich unsere Frost-Spermien hinbringe. Nahrungsergänungsmittel, auch Vit.D, Zink, Selen, findet die Ärztin nicht wirklich hilfreich. Ihr fehlt zu allen Vorschlägen die Evidenz. Blöde Kuh! *ichwarsnicht* Und Hasi stimmt ihr auch noch zu! Schlägt uns aber eine TCM-Ärztin vor. Ist zwar genauso wenig evident, aber ich will's trotzdem versuchen. Bißchen Entspannung kann nicht schaden.

4.3. mein erstes Mal - bei der Akupunktur :-)
Sehr nettes Gespräch, ausführliche Anamnese. wir werden es mit Kräutern und Akupunktur versuchen. Mein Körper soll möglichst optimal auf den nächsten Versuch vorbereitet sein. Dass ich Myo-Inositol nehme, findet sie super, hätte sie mir sonst auch noch vorgeschlagen. Yeah, einmal was richtig gemacht! :-p
26.3. Behandlungsplanbesprechung! Es geht endlich wieder los!
Ende April startet die ICSI, wir werden alles einfrieren und meinem Körper einen Zyklus Pause gönnen. Diese nutzen wir zum Scratcing und dann Mitte Juli, nachdem meine Prüfungen alle gelaufen sind, werde ich ss! *beten*
Soweit der Plan...

5. ICSI Mai 2015 brothers30birthdaypresent
25.4. Mens = 1. ZT = Wir machen unser Baby!
Die TCM hat irgendetwas bewirkt, ich habe die letzten 2 Monate keinerlei Mens-Schmerzen, keine tagelangen SB vorher. Fühle mich total entspannt und locker.
27.4. mein "kleiner" Bruder hat Geburstag und wir fangen an zu spritzen. Nächstes Jahr bekommt er ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk zum 30.!
GMSH 3,2 mm, rechts und links je 1 Follikel 7 mm
Das erste Mal Gonal: 125 UI
4.5. Folli-TV: viel zu viele EZ! Rechts 10, links 8. Tendenz steigend. Durchmesser 12-14 mm. Die beiden größten sind schon bei 16 und 17 mm.
6.5. Folli-TV: es sind 3-4 Follis bei 21 mm. Einige sind 17 mm und ein paar hängen mit 14 mm ziemlich hinterher.
8.5. PU von 16 Follikeln. Weniger als ich befürchtet habe. Davon sind 8 reif! Das ist für uns eine super Ausbeute. Konnten aber nicht befruchtet werden, da in der aufgetauten TESE-Probe keine verwendbaren Spermien gefunden werden konnten! Der nächste Super-GAU! Ich hätte die ganzen negativen Vorzeichen in diesem Zyklus einfach nicht ignorieren dürfen!
4.6. Besprechung über weiteres Vorgehen.
17.06. Auftauen einer TESE-Probe und Behandlung mit Theophyllin. 5 EZ werden befruchtet, 3 entwickeln sich weiter und werden vitrifiziert.
22.07. Scratching

Das Studium ist beendet und geschafft. Thema der Bachelor-Arbeit: besondere Belastungen in der assistierten Reproduktion - Auswirkungen von künstlicher Befruchtung auf die betroffenen Frauen. Bachelor-Thesis Habe die medizinischen, psychischen, sozialen und finanziellen Aspekte beleuchtet. Note: 1,0!!! *party3*

3. Kryo
28.07. 1. ZT und Beginn mit Estradot
11.08. 15. ZT und US: GMSH schon bei 9 mm, letztes Mal Akupunktur
12.08. Beginn mit Utro
13.08. Auftauen der Eisbonbons
14.08. Asterix und Obelix sind an Bord! Bin sehr enttäuscht. Nur ein 2- und ein 4-Zeller. Der Versuch ist für mich abgehakt, das kann überhaupt nichts werden. :-(
Das Utro macht mich völlig fertig und verarscht mich komplett. Bin voller grüne Punkte. Und bin depressiv, hoffnungslos, pessimistisch... Gedanklich bin ich schon beim nächsten Versuch.
21.8. Start mit der Testerei: schneeweiß
23.8. (PU+11) ein blasser, zarter, vorsichtiger Hauch. Hasi sieht nix.
24.8. Auch Hasi kann auf Anhieb eine zweite Linie erkennen. Der Strich ist deutlicher und kräftiger, dennoch ziemlich blass. Bin verhalten glücklich! Anscheinend haben wir die riesige Hürde Einnistung schonmal genommen.
25.8. eine deutliche zweite Linie. Verhalten optimistisch.
26.8. Was soll das denn jetzt? PU+14. Statt eines erwarteten leuchtend dunklen Striches nur eine schwache Linie. Schwächer als am Vortag. Das war's dann wohl mal wieder. :-(
27.8. Jetzt bin ich komplett verwirrt. Der zweite Strich ist wieder etwas stärker, allerdings genauso blass wie an PU+13. Was soll dieses Hin und Her? Auf zum BT. Mit wenig Hoffnung im Gepäck. Egal was das ist, eine intakte Schwangerschaft kann das gar nicht sein! *heul*
Warum werde ich immer wieder so hart auf die Probe gestellt? Warum kann nicht endlich mal alles gut werden?
28.08. Hochzeitstag! HCG-Wert: 78. Nichts Halbes und nichts Ganzes. Hängt 1-2 Tage hinterher. Ich habe Angst vor einer erneuten MA.
31.8. Kontroll-BT
1.9. Pipi-Test ist wieder schneeweiß. BT-Ergebnis: 13

4. Kryo
5.9. Mens und neues Pflasterkleben
7.9. Kontroll-BT: hCG wieder auf 0. Wir dürfen offiziell starten.
16.9. leichte SB. Komisch. Kenne ich bisher noch gar nicht!
17.9. US an ZT 13: SH schon bei 1 cm. Danach Akupunktur, um die Hormone nochmal ordentlich in Wallung zu bringen und die Organe vorzubereiten.
19.9. Auftau unseres Einzelkämpfers und Beginn mit Utrogest. Wir hoffen den ganzen Tag, dass wir keinen Anruf aus der KiWu bekommen. *beten*
20.9. SB sind endlich weg. Hoffe das bleibt so.
21.9. TF von Rocky. Ein hübscher 5-Zeller (B). Wir sind optimistisch.
Am Katheter hängt viel SH und Blut, aber laut Doc angeblich total normal und nix Ungewöhnliches. Naja.
Nochmal Akupunktur: Bin total entspannt und spüre während der Sitzung deutlich meine GM.
30.9. PU+12 Test ist blütenweiß. Dabei war ich mir eigentlich sicher, dass es geklappt hat. War sehr positiv gestimmt. Nun folgt Ernüchterung.
2.10. PU+14 Endgültig vorbei. *heul*
Wie geht es weiter? Wann? Wo kommt das Geld her? Woran liegt, es, dass sich nichts einnistet bzw. weiterentwickelt? So viele Fragen....

2016 - neues Jahr, endlich Glück!?

Mein Jahreshoroskop sagt, dass der September der ideale Monat für eine Schwangerschaft ist. Normalerweise glaube ich ja nicht an sowas...

Ich beschäftige ich immer intensiver mit Plan B: EMS. Es hat bisher mit 17 eigenen Embryonen nicht geklappt, das Geld ist mehr als knapp, die Erfolgsaussichten gering. Wir haben nur noch 2 TESE-Proben, die ich für eine definitv letzte ICSI beide verwenden und mit PID kombinieren würde. Aber finanziell wird das erst in 3 Jahren gehen. Dann wäre ich 35! Ich werde nicht jünger, mir gleitet die Zeit zwischen den Fingern davon. Ich will endlich ein Baby!

2.2. Kontaktaufnahme mit Prag
16.2. erneute Blutuntersuchung bei Dr. R.-F. 2012 wurden die KIR noch nicht standardmäßig untersucht. Das holen wir jetzt nach. Sollten tatsächlich welche fehlen, ärgere ich mich tierisch, weil dann die letzten 2 ICSIs im Prinzip auch für die Katz waren. Alle Sorgen, Ängste, Hoffnungen, Kräfte und 15.000€ umsonst investiert...
27.2. Ergebnisse von R.-F. sind da! Weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll! Ich habe den Genotyp AB und mir fehlen 4 KIR-Gene. Natürlich die, die mit habituellen Aborten und SS-Komplikationen assoziiert sind. Ich könnte mir sooooooo dermaßen in den *hintern* beißen! Die letzten 4 Jahre und 9 Embryonen quasi verplämpert! Mein Sternchen hätte also wahrscheinlich nie eine Chance gehabt! Alles Hoffen, Bangen, Sorgen, schlaflose Nächte, Schmerzen, Spritzen, Warten umsonst! Ich bin wieder 4 Jahre älter, ohne einen einzigen Schritt weiter zu sein! Und ja, es geht mir auch um das ganze rausgeschmissene Geld! Das wächst bei uns nämlich nicht auf Bäumen! Wir leben knapp über der offiziellen Armutsgrenze und sollen davon dann als komplette Selbstzahler mal eben nebenbei noch alle Versuche finanzieren! Es *kotz* mich grad alles so dermaßen an...

23.3. Omas Geburstag und Erstgespräch in Prag
31.3. Behandlungsplan und Rezepte sind da! Jetzt müssen wir nur noch auf passende Embryonen warten...
13.4. Gespräch mit R.-F. zu weiteren Therapieoptionen. Für IL sieht sie nicht unbedingt eine Indikation. Dafür empfiehlt sie mir Granocyte. Nachdem ich mich bei ihr wegen NW rückversichert habe, gibt auch Schatzi sein ok, es damit zu versuchen.
30.04. Angebot aus Prag für 2 Spender. Nehmen wir natürlich dankend an. Da die Klinik noch einiges an Untersuchungen benötigt, wird es wohl nix mit einem TF noch vor meinen Prüfungen :-( Hatte gehofft, dann in der WS schön abgelenkt zu sein. So wird sie wieder zur Qual. grüne Punkte

Plan B - B wie Baby!
1. EMS
25.06. 1. ZT und Beginn mit Progynova, Prednisolon, Fragmin und ASS
04.07. 10. ZT US beim Haus-Gyn: SH superschön dreischichtig aufgebaut, schon 9,5 mm dick! ABER: Er erwähnt "etwas freie Flüssigkeit" im Uterus. *gutenacht*
Google mich den Tag über tod und kann mich überhaupt nicht aufs Lernen für meine Prüfung am morgigen Tag konzentrieren. nachmittags kommt dann die erlösende Nachricht von der KiWu: Stimu bleibt wie gehabt und wir streben weiterhin einen TF am 18. ZT an. Ich soll vor meiner Abreise nochmal zur Kontrolle.
Hotelbuchung gestaltet sich dadurch schwieriger, da ich evtl. kurzfristig stornieren müsste.
Das Positive an diesem Tag ist, dass Hasi mich zum TF begleiten wird! *love6* alles wird gut! *beten*
12.07. 18. ZT: Brevactid 1.500 und 1/2 Granocyte, TF meiner 2 kleinen Maulwürfe! 2 wunderhübsche stinknormale Blastos - keine schlüpfende oder expandierende, einfach normal entwickelt und in B-Qualität... Danach Sightseeing, einmal zu Fuß quer durch die Stadt. Bewegung fördert ja die Durchblutung *ichwarsnicht* Und wenn es nix wird, hatten wir wenigstens 2 schöne Urlaubstage in Prag!
14.07. 20. ZT: Nachts heftiger Durchfall und Übelkeit. Angst und Panik steigen in mir hoch. NW vom HCG eher unwahrscheinlich, ich denke es wird vom Grano sein...
20.07. PU+13: Start Testreihe: ein zarter Strich. Kann aber auch noch vom nachgespritzten Brevactid kommen.
21.07. PU+14: blütenweißer Test. Das wars! *heul* Fahre zu meiner alten KiWu, die sich sogar nach 3 Jahren sofort an mich erinnern können. Einen BT darf ich aber trotzdem erst am Montag machen. Als ob sich bis dahin noch was ändert. Ich werde trotzdem das sauteure Grano absetzen, den Rest der Medis nehme ich natürlich artig weiter.

2017 - unser Jahr! *dd*
12.01. Scratching in meiner alten KiWu

2.EMS *dd*
21.01. Erster ZT! Stimu-Start! Aufregung! Hoffnung! Angst!
31.01. SH-Kontrolle beim Gyn: 9mm und schön dreischichtig
02.02. Einfach mal 3.000 IE HCG, hab ich selbst entschieden. Habe gelesen, dass es wohl irgendwie auf die SH-Rezeptivität wirkt, deswegen will ich nicht bis TF+1 warten. Da gibt es dann die nächsten 1.500. 4 Tage vor TF gibt's Doxycyclin für den Fall der Fälle.
08.02. TF und Start mit Grano.
PU+6 und +8 jeweils 1.500 Brevactid. Das kotzt mich so an, weil ich dann erst wieder recht spät was auf meiner Testreihe erkennen kann.
13.2. (PU+10) Start Testerei: 5 Tage lang produziere ich gleichbleibend schwach positive Tests
17.2. (PU+14) mein Sternchen hätte heute seinen dritten Geburtstag gehabt. Das hat mich noch nie so runtergezogen, wie heute, denn: der heutige Test ist sogar einen kleinen Hauch schwächer als gestern. Der Tag ist gelaufen...
Aus irgendeinem unerfindlichen Grund teste ich nachmittags nochmal. Der ist eindeutig positiv!!!
18.2. Der Strich ist etwas dunkler. Freu mich wie ein Honigkuchenpferd. Auf Arbeit bekomme ich plötzlich Schwindel, Bauchschmerzen und Übelkeit. Zuerst denke ich noch geil. Doch als die Beschwerden immer schlimmer und stärker werden und selbst die Vomex nicht hilft, muss ich mich krank melden. Kaum zu hause angekommen kommt es mir dann aus allen Öffnungen *kotz* Magen-Darm, das erste mal in meinem Leben!
19.2. so schnell wie es gekommen ist, ist's zum Glück auch wieder weg. Aber ich habe Muskelkater, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Der Test leuchtet mir schon beim Durchlaufen entgegen.
20.2. Immernoch Muskelkater und ab und zu Bauchkrämpfe. Fühlemich den ganzen Tag irgendwie "dizzy". Der Test untercheidet sich nicht wirklich von dem Gestrigen. Ich gehe zum BT
21.2. Mittags rufe ich beim FA an. Die Schwester druckst total rum: "Hmm, naja, also, hmm, ja es ist erhöht, hmm" Ich total aufgeregt:"Sagen Sie doch mal ne Zahl!" "Also laut Tabelle in Woche 2-3 sollte ist der zwischen 200 und 1000...." Ich, schon wieder fix und fertig:"Ja, wie ist denn der Wert?!" "irgendwashundert34" "134?" "Nein, 434!" *elefant* Dann drucks doch nciht so lange rum und spann mich so auf die Folter du dumme Kuh! *ichwarsnicht* Ich freue mich wie Bolle. Kann's gar nicht glauben. Bin total neben der Spur. Mein Mann grinst nur.
22.2. Kontroll-BT: 1045 *elefant* TSH 2,06
ab 27.2. leichte SB
1.3. abends etwas stärker - jetzt mache ich mir doch ein wenig Gedanken....
2.3. erster US: Fruchthöhle mit Dottersack in der GM! Auf 5+4 (rück)datiert. Keine Ursache für die Blutungen gefunden. Krankgeschrieben.
10.3. zweiter US: Herzchen schlägt! *love5*
21.3. MuPa bekommen. Wegen SB nochmal geschallt. Alles supi! Aber ins BV geschickt.
29.3. Erster Besuch bei der Hebamme
31.3. Gerinnunsspezi
irgendwann zwischen der 11. und 12. SSW sind die SB verschwunden - und seitdem auch nicht wieder aufgetaucht
18.4. Bärchen misst 6,3 cm und hat somit 3 Tage aufgeholt! Turnt und hüpft fleißig in Mamas Bauch *love5* Der Doc gibt schon ein kleine Geschlechtstendenz, aber legt seine Hand noch nicht dafür ins Feuer.
3.5. spontaner FA-Besuch aufgrund von dreitagelangen Bauch-/Unterleibschmerzen und mens-artigen Krämpfen. Plazenta ist etwas tief und die Schmerzen könnten vom Hochwandern kommen. Außerdem hab ich wohl sehr viel Luft im Bauch. Die Tendenz vom letzten Mal wird bestätigt: wir bekommen ein *maedchen*!
13.6. 2. VU: alles schick. Ich habe gut 2 kg zugenommen. Mein Prinzesschen misst 23 cm und 350 g. Die Lütte sitzt mit ihrem Hintern so ungünstig auf dem Gebärmutterhals, dass sich dieser schwer messen lässt. Über die "nur" 3,1 cm bin ich etwas schockiert. Laut FA aber kein Grund zur Beunruhigung.
21.6. Feindiagnostik: Es ist alles dran, 1 Kopf, 2 Arme, 2 Beine, 10 Finger, 10 Zehen, 2 Nieren, Magen, Blase, Dünndarm, alle Wirbelkörper, 2 süße Ohren. Wir werden von den Messwerten her um 2 Tage zurückdatiert. Hoffentlich steht Baby nur kurz vor einem Wachstumsschub *beten* Dieses Mal liegt ihr kleiner Dickschädel so ungünstig vor der Cervix, dass die Länge wieder nur geschätzt werden kann. Es bleibt bei 3 cm. Zumindest hat es sich nicht verschlechtert, was mich jetzt erstmal wieder beruhigt.
11.7. 75er OGTT mit Bravour bestanden: nüchtern: 4,86, 1h-Wert: 5,74, 2h-Wert: 5,73
leider macht der FA nur einen ganz kurzen Schall. Lediglich Cervix wird gemessen: 3,6 cm. Das beruhigt mich! Allerdings habe ich überhaupt keine Maße vom Baby und keine Ahnung, ob sie sich zeitgerecht entwickelt.
15.7. Ich kann mit meinem Baby im bauch kommunizieren! Auf mein Streicheln reagiert Prinzessin mit Klopfzeichen. *love5* Die Tritte und Boxer werden immer kräftiger, manchmal fast unangenehm. Seit ca. zwei Wochen kann Papa die Bewegungen auch endlich fühlen und sehen. Bauchumfang ist nachwievor mickrig: 87 cm.
21.7. noch 100 Tage! *huepfen*
8.8. Termin bei Urlaubsvertretung. Theoretisch wäre jetzt 3. VU dran, entfällt aber wegen zeitlicher Überlastung...
5.9. Termin FA und hoffentlich endlich 3. VU mit ausführlicher Vermessung. 1. CTG...

Ich will bekomme ein Baby!!!

LG silberstuhl

Beiträge:  2.174 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  24.01.11 13:12
Letzte Aktivität:  vor acht Stunden
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
Mein Wohnort
 
Meine Bilder
Meine Freunde
Bild
dori1178
Bild
Juna30
Bild
wolke15
Bild
Diina
Bild
Hoffnungs ..
Meine externen Links



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017