Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : Luzie***
*winkewinke* Hallo, schön dass Du hier her gefunden hast.

Medikamente günstig im Ausland bestellen: [docs.google.com]
Günstige SSTs bestell ich hier: [medicashop24.de]
Ab wann sollte man Einnistungsstörungen abklären lassen: [www.wunschkinder.net]
S1 Leitlinie Diagnostik und Therapie beim wiederholten Spontanabort: [www.awmf.org]
S2 Leitlinie Psychosomatische orientierte Diagnostik und Therapie bei Fertilitätsstörungen: [www.awmf.org]
Was man zur SD bei Kinderwunsch wissen sollte: [www.wunschkinder.net]
Vitamin D: Was der Gynäkologe wissen sollte. [www.kup.at]
Erfolgsaussichten IVF, Berechnungstool der Society for assisted reproduktive Technology: [www.sartcorsonline.com]
Rechner HCG Abbau: [www.seedsandneeds.de]
Rechner HCG Verdopplungszeit: [www.ovula.de] und [www.labor-limbach.de]
SD-Rechner: [www.thyreopathie.de]
Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: Luzie***: 
ein paar Infos zu mir 









*frau* - latente SD-Unterfunktion, V.a. Autoimmunthyreopathie, aktuell 125 µg L-Thyrox, leichte Gelbkörperschwäche, neg. PC-Test, AMH 2,31, leicht erhöhte Killerzellen, PAI-1 4G/4G homozygot, MTHFR heterozygot, 3 fehlende KIR-Gene
*mann* - *spermi* prima
Keine diagnostizierbare Ursache, warum es nicht klappt :-(.



Bisherige Diagnostik:
07/11 Postcoital-Test: Mucus-Spermien-Interaktionsstörung, Indikation zur IUI
08/12 Bauch- und Gebärmutterspiegelung ohne Befund
09/12 Gerinnung ohne Befund
09/12 Genetik ohne Befund
04/13 Immunologische Untersuchung bei Dr. Reichel-Fentz: erhöhte Killerzellen (17,7%, in der ersten Schwangerschaft gefallen auf 13,8%, daher erstmal kein Cortison), PAI-1 4G/4G homozygot, MTHFR A1298C heterozygot, 3 fehlende KIR-Gene



Kiwu seit 01/2010, in Behandlung seit 06/2010
10/2010-05/2011 4 x GVnP (mit Clomifen und US-Monitoring)



09/2011 1. IUI (im Spontanzyklus) :-(
10/2011 2. IUI (im Spontanzyklus) :-(
01/2012 3. IUI (im Spontanzyklus) :-(
03/2012 4. IUI (im Spontanzyklus) :-(
09/2012 5. IUI (mit Clomifen im Spontanzyklus) :-(



Runde 1
11/2012 Start IVF
Antagonistenprotokoll
08.11. Stimu Start mit 150 IE Gonal F
12.11. 1. Folli-TV (2 größere, 7 kleine Follis): Erhöhung auf 225 IE Gonal F + 14.11. Orgalutran
16.11. 2. Folli-TV
19.11. PU (12 EZ, davon 5 reif, prima *spermi*)
NULLBEFRUCHTUNG



Runde 2
03/2013 Start ICSI
Antagonistenprotokoll
19.03. Stimu Start mit 225 IE Gonal F
23.03. 1. Folli-TV (9 Follies, einer etwas größer), ab 24.03. Orgalutran
26.03. 2. Folli-TV (15 Follies, zwei etwas größer)
29.03. PU (18 EZ, davon 10 reif, prima *spermi*)
Wieder NULLBEFRUCHTUNG *gutenacht*



Leider gibts keine Erklärung für die erneute Nullbefruchtung bei der ICSI, nur Vermutungen.

Man weiß einfach nicht genau, was da nicht funktioniert. Normalerweise geht man bei einer Nullbefruchtung bei der IVF von einer Interaktionsstörung zwischen Eizellhülle und Spermium aus. Damit ist die ganz klare Empfehlung zur Umgehung die ICSI im nächsten Versuch.
Bei uns scheint jedoch eine Störung beim Ablauf der Prozesse in der befruchteten Eizelle statt zu finden, die Zellen haben gar nicht erst ein 2 PN-Stadium erreicht. So was kann zwar hin und wieder vorkommen, jedoch muss man bei der großen Anzahl reifer EZ eher von einem systematischen Problem ausgehen. Vorstellbar ist auch, dass das bei der IVF schon genauso wahr, die Spermien durchaus in die EZ eingedrungen sind, nur lässt sich das nicht nachweisen.
Es gibt die Theorie, dass in solchen Fällen eine Aktivierung der Calciumkanälchen ausbleibt, weshalb man bei einem schlechten Befruchtungsergebnis Calcium-Ionosphere der Kultur beigeben kann um das Ergebnis zu verbessern.
Im Grunde sind wir nach den heutigen Untersuchungstechniken beide komplett gesund, so ein Ergebnis mit unseren guten Voraussetzungen haben weder der Biologe noch die Ärztin in ihrem bisherigen (20jährigen) Berufsleben erlebt.



Wir brauchen erstmal Abstand und denken über mögliche Alternativen nach. Sollten wir uns nochmal zu einem Versuch durchringen können, werden wir alles anders machen, worauf wir Einfluss haben (vermutliches langes Protokoll, andere Medikamente (Pergoveris/Menogon) anderes Labor, Calcium-Ionophor als Zusatz zur Kultur).



Nach 3,5 Jahren KiWu, 5 IUIs, 1 IVF (Nullbefruchtung), 1 ICSI (Nullbefruchtung) am 06.05.2013 überraschend positiv getestet *elefant*.
Werte vom 07.06.2013, vermutlich ES+15
HCG 117
Progesteron 15,6 (ab jetzt 2 Utrogest)
TSH 1,63 (L-Thyrox rauf auf 100)
Kein zweiter BT, dafür in 2 Wochen US :-P

US bei 6+1 leider nur eine leere FH
US bei 6+6 immer noch leere FH, V.a. MA, HCG 4950
US bei 7+4 keine Veränderung, HCG nur auf 6000 gestiegen, MA 8.SSW
AS bei 8+0





Am 25.09.2013 positiv getestet, wieder spontan schwanger *elefant*

4+3 (ES+17) HCG 332 | Prog 23
5+3 (ES+25) HCG 2985 | Prog 17,8 | zeitgerechte FH mit Dottersack im US :-)
7+2 zeitgerechter Embryo mit Herzschlag und Dottersack im US *love4*
9+4 leider kein Herzschlag mehr :-(
AS bei 10+2





Aktuell GVnP mit Menogon bis wir keine Lust mehr haben und doch noch mal ne ICSI wagen *ohnmacht*.
Zusätzlich in Behandlung beim Heilpraktiker (mein Mann glaubt daran *ichwarsnicht*)

Fünf Mal stimulierter GVnP ist genug, wir wagen nochmal eine ICSI!

Runde 3
07/04 Start ICSI
Langes Protokoll
01.07. Start Downregulation 1 Decapeptyl tägl.
16.07. Kontrolle Downregulation und US
19.07. Stimu Start mit 3 Ampullen (225 IE) Menogon
23.07. 1. Folli-TV


Am 09.07.2014 (ES+15) positiv getestet, wieder spontan schwanger *elefant*

4+3 (ES+17) HCG 235 | Prog 23
5+3 (ES+25) HCG 2772 | Prog 22 | FH 7 mm
6+6 Embryo (6,5 mm) + Herzaktivität *doc*
7+2 vorgezogener US wegen frischer Blutung, Krümel (jetzt 10 mm) geht es aber gut
8+1 Krümel ist weiter gewachsen
9+0 kleiner Panik-US: alles bestens, Krümel ist gewachsen und bewegt sich *love5*
10+2 leider kein Herzschlag mehr, AS bei 10+3 *gutenacht*



Aktuelle Medikation/Nahrungsergänzungen:
L-Thyroxin 125 µg
Folsäure+Metafolin 800µg
ASS 100 mg
Omega 3
Coenzym Q10 300 mg
DHEA 25 mg

Dekristol 40000 IE/Woche bis pos. Test

Ab positivem SST zusätzlich:
2 x 200 mg Famenita bis 12. SSW
Vigantoletten 1000 IE/Tag, wenn ich es nicht vergesse :-)
Clexane 40


Es reicht! Nach 9 Zyklen GVnP (5 davon stimuliert) wagen wir doch noch mal eine ICSI.

Runde 3.1
05/2015 Start ICSI L
Langes Protokoll
16.05. Start Downregulation 1 Decapeptyl tägl.
27.05. Kontrolle Downregulation
30.05. Stimu Start mit 225 IE Puregon
05.06. 1. Folli-TV
08.06. 2. Folli-TV
abgebrochen wegen Spontan-Schwangerschaft *ichwarsnicht*

27.05. 4+2 HCG 210 | Prog 22
08.06. 6+0 HCG 16857 | Prog 21 zeitgerechte FH mit Dottersack
13.06. heute keine Übelkeit, dafür eine kurze frische Blutung, die GsD mittags schon wieder stand *mad*
17.06. 7+2 Krümel im Kopfstand mit Herzaktivität *doc*
30.06. 9+1 alles bestens
10.07. 10+4 völlig zeitgerecht
16.07. 11+3 der Krümmel bewegt sich *love4*
23.07. 12+3 Ersttrimesterscreening, es ist alles drin und dran wie es sein soll. Wir bekommen augenscheinlich ein renitentes Kind, das sich trotz größter Anstrengungen nicht in strenge Seitenlage begeben wollte *g*
13.08. 15+3 VU, alles prima. Geschlecht war jetzt auch im US zweifelsfrei feststellbar, Dank Harmony-Test wussten wir's ja schon *g*
08.09. 19+1 Organscreening, alles prima :-)
29.09. 22+1 VU
26.10. 26+0 VU, oGTT leider auffällig *hintern*
27.11. 30+1 alles bestens, es bleibt erstmal beim großen Kind *g*, leider gefallen die Nüchternwerte nicht, so dass es nun doch Basalinsulin gibt
08.12. 32+1 nächste VU

Alle weiteren VUs unauffällig, Einleitung wegen Gestationsdiabetes für 40+0 geplant.



Geburtsbericht
Beiträge:  5.356 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  17.09.10 01:56
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
 
Meine Freunde
Bild
sanidnas
Bild
Mara88
Bild
cimu22
Bild
La espera ..
Bild
bettina1982
Bild
annilein
Bild
jetztwird ..
Bild
Ulli78
Bild
ursula27
Bild
bluez
Bild
Vivi2012
Bild
Ninja-Lady*
Bild
Momo1972



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017