Spermiogramm: Do it yourself

2

Die häufigste einzelne Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch ist eine eingeschränkte männliche Fruchtbarkeit.

Angst vor dem Ergebnis

Auch wenn ein Spermiogramm schnell gemacht ist, haben viele Männer doch große Hemmungen, sich einer solchen Untersuchung zu unterziehen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Neben schlichter Ignoranz („Quatsch, das kann gar nicht an mir liegen“) ist die Angst vor einem negativem Befund ein häufiger Grund, da hiermit dann auch die eigene Männlichkeit infrage gestellt wird.

Selbst ein Spermiogramm erstellen, geht das?

Offenbar. Zumindest gibt es mittlerweile einige Anbieter auf dem Markt, die einfach anwendbare Untersuchungs-Sets verkaufen, mit denen sich die Spermienqualität sehr einfach bestimmen lassen soll.

Die Zeitschrift Eltern berichtet über verschiedene Tests. Die Vorgehensweise und der wissenschaftliche Hintergrund von „Fertell“ wurde hier bereits vor 2 Jahren ausführlich dargestellt. Einen Schnelltest „medtest“ ist in Deutschland entwickelt worden. Dieser ist sehr viel simpler, weniger störanfällig aber jedoch auch wenger aussagekräftig, da hier die Spermien nur gefärbt werden, während „Fertell“ differenzierter vorgeht.

In dem Artikel der Zeitschrift Eltern werden auch einige Kollegen von mir befragt, was sie von solchen Untersuchungen halten. Die Aussagen decken sich im Prinzip auch mit meiner Meinung. Wenn ein Mann kein Spermiogramm machen lassen möchte, dann solltedies trotzdem keinen Raum geben für eine unzureichende Diagnostik. Dann lieber kein Spermiogramm als eines mit dem mann nichts anfangen kann. Das ist so ähnlich wie bei den Schwangerschaftstests 😉


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. Tavia schreibt

    ….ach ja,was tut frau nicht alles…..in unseren heftigsten KIWU-Zeiten hab ich mir doch tatsächlich ein Schülermikroskop gekauft…(lach)-noch zu DM-Zeiten ,ich glaub für´n Hunni…Naja,etwas hat da schon gezappelt-aber gezählt hab ich sie nicht….Irgendwann haben wir dann doch in die gelben Seiten geschaut und den Urologen testen lassen…Tja, lang ist´s her…ich glaub sowas kann man nur hier schreiben…
    LG Doc
    Tavia

  2. Elmar Breitbach schreibt

    @Tavia: Ich glaube mit dieser Geschichte sind Sie nicht alleine 😉