Myo-Inositol zur Behandlung des PCO-Syndroms

11

Über eine neue Methode zur Behandlung des PCO-Syndroms berichtet eine italienische Gruppe von Wissenschaftlern. Zu den aktuell am häufigsten angewendeten Behandlungsmethode verweise ich auf den zweiten Beitrag des heutigen Tages.

Die Wissenschaftler untersuchten die Wirkung des Myo-Inositol auf den Stoffwechsel von PCO-Patientinnen. Dieser Wirkstoff gehört zu den B-Vitaminen und wird bei Diabetikern eingesetzt, vor allem zur Vermeidung oder Abmilderung von Nervenschäden, die bei Diabetes häufiger auftreten können.

PCO-Patientinnen haben zwar keinen Diabetes, aber nicht selten eine Insulinresistenz. Die Idee der italienischen Arbeitsgruppe war nun, dass sich durch Gabe von Myo-Inositol auch eine Verbesserung der Eierstocksfunktion bei PCO-Patientinnen ohne Eisprung ergeben könnte.

Dazu wurden 25 Patientinnen mit dieser Substanz behandelt (2 Gramm 2x täglich). 22 der 25 Patientinnen wiesen in dem 6-monatigen mindestens einen spontanen Eisprung auf. 18 zeigten sogar einen regelmäßigen Eisprung. In der Folgezeit traten insgesamt 10 Schwangerschaften ein (nur Einlinge), davon endeten zwei in einem Abort.

Wiewohl die Wirkweise dieser Substanz im Hinblick auf die Eierstocksfunktion nicht geklärt ist, sind diese vorläufigen Ergebnisse beachtenswert und möglicherweise ergibt sich hier ein zusätzlicher und neuer Therapieansatz für Patientinnen mit einem PCO-Syndrom.

Papaleo E, Unfer V, Baillargeon JP, De Santis L, Fusi F, Brigante C, Marelli G, Cino I, Redaelli A, Ferrari A.
Myo-inositol in patients with polycystic ovary syndrome: A novel method for ovulation induction.
Gynecol Endocrinol. 2007 Oct 10;:1-4



Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 Kommentare

  1. A Helm schreibt

    Danke sehr interessant! In der Richtung ist noch viel Forschungsbedarf!

  2. mareike schreibt

    man bekommts nur nirgendwo ;o( ist ja nix ungesundes…

  3. raise schreibt

    @mareike: Also das stimmt nicht. Es gibt mehrere Produkte mit dem Namen Inositol auch im Internet zu bestellen. Welche davon aber tatsächlich Myo-Inositol enthalten, ist nicht immer klar – vielleicht alle, denn Wikipedia sagt, Myo-Inositol ist das einzige Inositol, das biologisch wirksam ist. Ich habe mir ein Inositol bei ebay bestellt.

    Habe auch den Original-Artikel angeschaut hier http://www.unboundmedicine.com/medline/ebm/record/17952759/full_citation/Myo_inositol_in_patients_with_polycystic_ovary_syndrome:_A_novel_method_for_ovulation_induction_, da haben sie ein Produkt namens Inofolic verwendet. Es enthält neben Myo-Inositol auch noch Folsäure (Die nehmen wir warscheinlich sowieso schon alle hoffentlich). Es gibt es hier zu kaufen: http://www.farmaciacoladirienzo.com/ecom/elencoart.php?ricprod=LO.LI.PHARMA%20Srl
    Das scheint eine italienische Online-Apotheke zu sein.

    Lg,
    Raise

  4. mareike schreibt

    huhu,

    habe eine online apotheke gefunden die myo inositol verkaufen. habs mir bestellt 250 gramm kosten 37,70 plus versand 4,60. ich finde einen versuch ist es wert.
    mal sehen was es so bringt ;o) bei interesse mailt mir unter ruschka83@freenet.de dann schick ich den link.

    lg mareike

  5. E. Breitbach schreibt

    Danke für die Recherche 😉

  6. Mareike schreibt

    Ja gerne doch. Es schmeckt nach nix es riecht nach nix ;o) hauptsache hilft.

  7. Janine K. schreibt

    Hallo, der Artikel ist ja nun schon älter. Hat dieses Mittel irgendeinen Erfolg bei den Schreiberinnen oder anderen Patienten gebracht? Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Viel Dank

    Janine K.

  8. Elmar Breitbach schreibt

    Ich habe seitdem nichts mehr von dieser Substanz gehört. Scheint nicht wirklich überzeugend gewesen zu sein

  9. Julia schreibt

    Ich muss mich jetzt mal einschalten.
    Hatte 12 Monate keinen Periode, dann habe ich mit clavella begonnen und ich hatte nach 4 Monaten endlich 2 Zyklen von jeweils 35 Tagen. Ich schiebe alles auf clavella. Leider hatte ich gestern eine Fehlgeburt. Dennoch werde ich wieder schwanger – da bin ich mir sicher.
    Ich kann clavella nur empfehlen.

  10. Sarah schreibt

    Myo-Inositol hat sich mittlerweile in verschiedensten Bereichen etabliert.
    Ich nehme es, da ich eine leichte Insolinresistenz habe.
    Außerdem soll es den Zyklus regulieren und sogar bei Depressionen helfen.
    Inofolic und Clavella sind in vielen Online-Apotheken erhältlich.
    Ich nehme es jetzt eine Woche und fühle mich seitdem deutlich fitter, sowohl körperlich als auch geistig.
    Allerdings würde ich es nicht ohne ärztlichen Rat nehmen.
    Liebe Grüße
    Sarah