Die Kinderwunsch-Seite
«
»

Dies und das

Die Frau hat einen Vogel

Im wahrsten Sinne des Wortes. Eine „Vogelnärrin“ hat zwei Kinder gegen einen Kakadu eingetauscht, berichtet „News.at“. Allerdings waren es nicht ihre eigenen Kinder, weshalb sie nun wegen schwerer Entführung in zwei Fällen angeklagt wurde.

Nach Aussage des ermittelnden Beamten war die 51-jährige Vogelnärrin vor mehreren Wochen durch eine kleine Annonce auf den Kakadu aufmerksam geworden. Während des Kaufgesprächs mit den beiden Besitzern stellte sie fest, dass deren Kinderwunsch unerfüllt geblieben war und schlug daraufhin ein Tauschgeschäft vor: Die beiden fünf und vier Jahre alten Geschwister, die ihr von einer alleinerziehenden Mutter in Not anvertraut worden waren, gegen den 1500 Dollar teuren Kakadu und einen kleinen Aufpreis von 175 Dollar.

Nun fragt man sich, wie man dieser Frau seine Kinder anvertrauen konnte, denn sie war bereits wegen wegen Entführung, sexueller Übergriffe, Einbruchs und Diebstahls vorbestraft. Das Ehepaar bekam seinen Kakadu zurück und wurde ebenfalls festgenommen, jedoch nach kurzer Zeit wieder freigelassen. Und das amerikanische Recht verstehe, wer will: Die „Kinderhändlerin“ wurde ebenfalls auf freien Fuß gesetzt, wenngleich auch nur gegen Hinterlegung einer Kaution von 100.000 Dollar.

Unter diesen Umständen passierte den Kindern das Bestmögliche: Sie leben nun bei Adoptiveltern.


Stichwörter: ,


Kommentare

6 Kommentare für “Die Frau hat einen Vogel”

  1. Es gibt schon extrem kranke Gestallten auf dieser Erde!


    Geschrieben von Nereide am 1. März 2009 um 10:02
  2. erschreckend finde ich, dass dies sicherlich nur eine von vielen extremen, seltsamen, kranken geschichten ist. nur diese hier wurde publik…


    Geschrieben von hasenohr am 1. März 2009 um 10:06
  3. Also ehrlich? Die hat aber mehr als nur einen Vogel und die vorherigen Vogelbesitzer ebendso.


    Geschrieben von Nina2282 am 1. März 2009 um 10:27
  4. Wenn ich mir so die anderen Meldungen auf der Seite anschaue, dann kommt mir das doch sehr reißerisch vor – Bildzeitungsniveau… Und der darf man ja auch nicht alles glauben, was sie so schreibt…


    Geschrieben von atonne am 1. März 2009 um 14:05
  5. Und die Mutter der Kinder?
    Sie hat nun ihre Kinder verloren und warum?
    War die andere Frau Babysitterin oder Pflegemutter?


    Geschrieben von Ich am 1. März 2009 um 14:06
  6. Wenn man in Amerika einen kleinen Diebstahl begeht, kann man von bis zu 9 Jahren Haft ausgehen.
    Bei so einem Vergehen, Menschenhandel usw. bleibts bei einer Geldstrafe, trotz starkem Vorstrafenregister.
    Das ist Amerika!


    Geschrieben von Sporky am 5. März 2009 um 12:28

Schreiben Sie einen Kommentar

Das Letzte

Lesbische Paare können künstliche Befruchtung steuerlich absetzen
Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten
Wie lange muss man nach Fehlgeburt warten mit einer Schwangerschaft?
Frohe Weihnachten
amicella Network
Frohe Weihnachten
Beeinflussen Schmerzmittel die Fruchtbarkeit?
Drei Eltern, ein Kind: Mitochondrienspende in England zugelassen
Foren-Spammer auf dem Rückzug?
Was ist die kumulative Schwangerschaftsrate und wie berechne ich sie?
Ausgehamstert: Follitropin delta aus humanen Zellkulturen
Haben Myome einen negativen Einfluss auf künstliche Befruchtung?
Mehr Sport macht auch die Spermien fitter
Sorgerechtsstreit um Embryonen
Noch wichtiger als gedacht: Orgasmus der Frau
Zuviel Serien gucken verschlechtert die Spermienqualität
Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
Definition der Sterilität durch die WHO (Update)