Sauna: Doch nicht so gut für die Spermien?

5

Wissenschaft – und hier vor allem die Medizin – ist ein flatterhaftes Ding. Was heute noch als bewiesen gilt, ist morgen schon nichts mehr wert. Aber dann übermorgen wieder. Ein gutes Beispiel dafür sind die Mythen über Faktoren, die schädlich für die Spermienproduktion sein sollen.

Immer wieder wird bei diesen negativen Einflüssen auch der regelmäßige Saunagang genannt. Die Studienlage dazu ist jedoch bisher wenig überzeugend und die Vermutung, dass Saunieren der Spermienproduktion schade, beruht lediglich auf der grundsätzlichen Erkenntnis, dass eine chronische Überwärmung des Hodens (z. B. bei angeborenem Hodenhochstand) die Hodenfunktion beeinträchtigt. Für die kurzfristige Erwärmung der Hoden in der Sauna konnte dies jedoch nicht belegt werden.

Möglicherweise schadet die Sauna doch

Wie schädlich ist die Sauna für Spermien?

Italienische Kollegen fanden nun jedoch in einer Studie, dass zweimal wöchentlich in die Sauna zu gehen, bei Kinderwunsch wohl nicht ratsam ist. Bei zehn jungen Männern mit normalem Spermiogramm werden die Spermien vor Beginn der Saunastudie untersucht, ein weiteres Mal nach zwei wöchentlichen Saunagängen über einen Zeitraum von drei Monaten (15 Minuten 80-90%, finnische Sauna). Weitere Kontrollen folgten drei und sechs Monate nach Beendigung der Saunagänge.

Es fand sich eine signifikante Verminderung der Spermienzahl und -beweglichkeit nach dreimonatiger Saunanutzung, die sich jedoch innerhalb eines halben Jahres vollständig wieder erholte.

Was sagt uns das jetzt?

Wie immer: nicht genug. Zum einen wurden nur Männer mit einem normalen Spermiogramm-Befund in die Studie aufgenommen. Die italienischen Wissenschaftler sehen dies auch selbst als Manko der Studie, da sie keine Aussage über den Einfluss bei eingeschränkter Spermienqualität zulässt. Außerdem ist die Zahl von zehn untersuchten Männern so gering, dass verlässliche Schlüsse aus dieser Studie nicht gezogen werden können.

Und was bei „Spermienstudien“ immer ein Problem ist: Spermienzählen sagt nicht unbedingt viel über die Fruchtbarkeit aus. Die untersuchte Zielgröße sollte die Dauer bis zum Eintritt einer Schwangerschaft bei der Partnerin sein. Aber dieses Studiendesign ist aus nachvollziehbaren Gründen nur schwer umzusetzen.

Ich denke nach wie vor nicht, dass man einem Mann mit Kinderwunsch regelmäßige Saunagänge verbieten muss (oder dieser es sich selbst). Aber die sehr häufige Nutzung mit vielen Gängen sollte man sich dann offenbar schon überlegen. Zumindest bis zur nächsten Studie zu diesem Thema…

Garolla A, Torino M, Sartini B, Cosci I, Patassini C, Carraro U, Foresta C.
Seminal and molecular evidence that sauna exposure affects human spermatogenesis.
Hum Reprod. 2013 Apr;28(4):877-85.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare

  1. Sandra schreibt

    also ich gehe mit meinem freund zusammen 2x die woche in die sauna, im sommer sogar täglich (und das seid über 30 jahren). das spermiogramm in der klinik (vor 3 monaten) fiel trotzdem gut aus.

  2. Elmar Breitbach schreibt

    Wer weiß, um wieviel doller die Spermien wären, wenn Sie das nicht täten.

    Schön zu hören, dass es solche Fälle gibt, micht persönlich überzeugt die Studie ja ohnehin nicht so recht.

  3. Chris schreibt

    Hm, interessanter Artikel. Fast so spannend wie das Thema Schwangerschaft und Sauna.

  4. Bianca schreibt

    Hat sich eigentlich im Themenkreis “heiss Baden“ etwas ergeben? Beim 3. Kind wurde vermutlich durch 3-5 x Baden in der Woche die Sache torpediert. Ist z. B. 1 x die Woche da überhaupt schädlich?? Es heisst ja z. B. das die Spermien, die “heute“ zum Einsatz kommen vor 3 Monaten produziert wurden. Aber wenn mein Mann dann 1 x die Woche badet, ist dann da noch soviel da? Ich hab da lauter ??? im Kopf…