Die Kinderwunsch-Seite
«
»

IVF und ICSI

Akupunktur mal wieder

Die Frage, ob Akupunktur bei der künstlichen Befruchtung hilft, dürfte weitesgehend geklärt sein. Sie hilft nicht, wie hier bereits in einem ausführlichen Artikel zu diesem Thema dargelegt wurde. Und bemüht man die Suche dieses Blogs, dann findet man zahlreiche weitere Artikel.

Nun haben sich ein weiteres Mal Autoren mit den bereits vorhandenen Akupunktur-Studien beschäftigt und diese erneut analysiert, wie es immer mal wieder getan wird, erstaunlicherweise ohne dabei wirklich auf einen Nenner zu kommen. Die Metaanalyse (=Zusammenfassung mehrerer Studienergebnisse zu seiner Gesamtaussage), die im British Medical Journal publiziert wurde (siehe Link) fand keine Verbesserung der Schwangerschafstraten, während die nun aktuell publizierte einen positiven Einfluss belegen konnte, ohne dass inzwischen wesentliche neue Studien hinzugekommen wären.

Akupunktur

Die Wirkung der Akupunktur ist wissenschaftlich nicht belegt. Jedoch hilft sie möglicherweise in Einzelfällen und oft dient sie dem körperlichen Wohlbefinden


Es scheint also eine Frage der Interpretation der Daten zu sein. Was also haben die chinesischen Autoren anders ausgewertet als die Kollegen in der anderen Metaanalyse?

Dr. Cui Hong Zheng vom Tongji Medical College fassten 24 Studien zur Akupunktur bei IVF zusammen. In einem anderen Artikel wies ich bereits auf die Schwierigkeiten hin, die insbesondere die Kontrollen bei einer Akupunkturstudie bereiten. Und daher unterschieden sich diese Studien in der Vorgehensweise ganz erheblich: Es wurde mit Nadeln, Elektronadeln und Lasern akupunktiert.

Auch die Kontrollen (also letztlich nichtbehandelte Patienten) unterschieden sich erheblich: Keine Akupunktur, eine “gefakte” Akupunktur mit speziellen Placebonadeln (Streitberger-Nadel), oder die Akupunktur an anderer Stelle (“Sham procedure”).

In den ausgewählten Studien war die Schwangerschaftsrate nach Akupunktur etwas höher, nicht jedoch die Lebengeburtenrate. Erst nachdem fünf Studien herausgenommen wurden, in denen Placebonadeln verwendet wurden, zeigten sich etwas bessere Ergebnisse: 41% der Frauen wurden nach Akupunktur schwanger und 37% ohne diese Zusatztherapie. Die Lebendgeburtenrate unterschied sich signifikant (35% bzw. 25%).

Die Schlussfolgerung der Autoren ist nun, dass die sogenannte Streitberger-Nadel möglicherweise keine reine Plazebomaßnahme ist, sondern einen gegenteiligen Effekt hervorruft. Eine Erklärung für dieses Phänomen können die Autoren jedoch nicht geben.


Nun stellt sich dem Leser natürlich die Frage, was gewesen wäre, wenn z. B. die Herausnahme der Studien mit der “Sham-Procedure” (echte Akupunktur, jedoch nicht am richtigen Akupunktur-Ort) das gewünschte Ergebnis gebracht hätte? Wäre dann die Studie ebenso publiziert worden und zwar mit dem Hinweis, dass die Nadelung von Nichtakupunkturpunkten keine reine Plazebomaßnahme ist und negative Effekte hervorruft? Und ebenfalls keine Erklärung für dieses Phänomen besteht?

Vermutlich ja, denn diese Annahme wäre ebenso willkürlich wie die Annahme, dass Plazebonadeln kein Plazebo sind und daher die entsprechenden Studien nicht gewertet werden können.

Ich würde mich wirklich freuen, wenn der Nachweis gelänge, dass eine zusätzliche Maßnahme – und sei es auch die Akupunktur – einen echten Benefit für die Patienten bedeutet. Bei dieser Studie hat man jedoch das Gefühl, die Autoren hätten willkürlich nicht passende Ergebnisse ohne sinnvolle Begründung gestrichen, um die Ergebnisse zu bekommen, die sie haben wollten.

Ich bin kein Dogmatiker. Die Akupunktur wird von Patienten oft als entspannend beschrieben und kann das Wohlbefinden verbessern. Und wer es machen lassen möchte, soll es ruhig tun. Es mag ja sein, dass man irgendwann herausfinden wird, dass die Akupunktur doch bei bestimmten Patienten tatsächlich hilfreich ist. Aber dieser Nachweis steht weiterhin aus, denn diese Studie liefert ihn nicht.

Zheng CH, Huang GY, Zhang MM, Wang W
Effects of acupuncture on pregnancy rates in women undergoing in vitro fertilization: a systematic review and meta-analysis.
Fertil Steril. 2012 Jan 11.


Stichwörter: , , ,


Kommentare

9 Kommentare für “Akupunktur mal wieder”

  1. na schöne sch… – bisher sagte man immer: et schadet ja nich. und nun lehrt uns der chinese, falsche nadeln an falscher stelle schaden doch. mist.

    ich muss sagen, bei rücken und migräne hilft es. ja, es entspannt die verspannte muskulatur.

    nun wissen wir ja, was man bei vorliegen von hinderlichen faktoren im kiwu und ENTSPANNUNG zu halten hat… nix halt.

    also der faktor ist so gut wie ein urlaub auf malle.

    ist die frage, ob man sich malle antut oder aku…


    Kommentar bewerten: Add rating 0  Subtract rating 0  
    Geschrieben von greta am 30. Januar 2012 um 08:23
  2. Ach im Winter ist Malle ziemlich schön…


    Kommentar bewerten: Add rating 4  Subtract rating 0  
    Geschrieben von Nauka am 30. Januar 2012 um 09:31
  3. Nuka… *lol*


    Kommentar bewerten: Add rating 1  Subtract rating 0  
    Geschrieben von tuerki77 am 30. Januar 2012 um 12:54
  4. @Nauka: Genau das ist halt der Punkt. Vielleicht ist das Geld ja woanders besser angelegt.


    Kommentar bewerten: Add rating 1  Subtract rating 0  
    Geschrieben von Elmar Breitbach am 30. Januar 2012 um 13:26
  5. @Doc Breitbach:

    Zumindest für mich selbst bin zu zu diesem Schluss gekommen. Ich hatte drei Transfere mit Akupunktur und einen Behandlungszyklus & Vorzyklus mit Aku. Das war zwar sehr angenehm, aber schwanger wurde ich nicht.
    Und da frau von Entspannung nun mal nicht schwanger wird… lieber nach Malle!


    Kommentar bewerten: Add rating 0  Subtract rating 1  
    Geschrieben von Nauka am 30. Januar 2012 um 17:09
  6. ich hab in allen 24 versuchen keine aku gemacht, und es scheiterte nicht daran, sondern an MTHFR und Immu… das hätte aku nicht ersetzen können ;-)
    ich habe das geld echt besser angelegt. in stimu-medis für den nächsten versuch :-)

    und ähm… essen, cds, klamotten. danach (schwangerschaft) kommt man eh nicht mehr dazu ;-)


    Kommentar bewerten: Add rating 0  Subtract rating 0  
    Geschrieben von greta am 30. Januar 2012 um 19:01
  7. … also malle dann doch nicht…. ;-)


    Kommentar bewerten: Add rating 0  Subtract rating 0  
    Geschrieben von greta am 30. Januar 2012 um 19:02
  8. Hm. Das muss natürlich jeder für sich entscheiden… mir tut die Akupunktur gut – ich mache das allerdings unabhängig von einer Behandlung – ist das der Punkt? Ich fühle mich besser (Knochen, Kopf, allg. Wohlbefinden) und das trägt ja viell. auch dazu bei, schwanger zu werden…. Vielleicht.
    Meiner Meinung nach, bringt Akupunktur “nur” bei einer laufenden Behandlung nicht den nötigen Erfolg. Das habe ich allerdings auch noch nie geglaubt!


    Kommentar bewerten: Add rating 0  Subtract rating 0  
    Geschrieben von Zaubernuss am 31. Januar 2012 um 14:40
  9. @ Zaubernuss: Und das ist letztlich auch das einzige, was untersucht wurde in diesen Studien. Also keine Langzeittherapien. Aber wenn man über das Wohlfühlen hinaus dabei Vorteile erwartet, müsste man diese dann auch in einer Studie untersuchen. Aber ein subjektiv verbessertes Wohlbefinden ist natürlich auch schon mal nicht schlecht ;)


    Kommentar bewerten: Add rating 0  Subtract rating 0  
    Geschrieben von Elmar Breitbach am 31. Januar 2012 um 22:05

Schreiben Sie einen Kommentar

Das Letzte

IVF: Alles in Ordnung, trotzdem keine Befruchtung? Juno ist schuld.
ASS kann Fehlgeburten verhindern
Liste der Krankenkassen mit Zusatzleistungen
Niedersachsen weitet Unterstützung aus
amicella Network
Produktinformationen alphabiol
Männer und Frauen möchten die Erfüllung des Kinderwunsches oft auf natürliche Weise unterstützen. Die werdenden Eltern Milena und Hannes berichten von ihrem Kinderwunsch und warum sie sich für Nahrungsergänzung entschieden haben.
Mehr erfahren!
Niedersachsen weitet Unterstützung aus
(Ist) Musik ist gut für die Embryonen (?)
Das Y-Chromosom braucht Mann eigentlich nicht
Bei Kinderwunsch auf die Gesundheit achten.
Wie wichtig ist Vitamin D bei künstlicher Befruchtung?
Kein erhöhtes Krebsrisiko für Kinder nach IVF
Fehlgeburt: Was man glaubt und was man weiß…
Liste der IVF-Zentren überarbeitet
Schilddrüse und Kinderwunsch: Nochmal ganz grundlegend
Neu im Theorie-Teil: Scratching
Alles Gute, Frau Schröder!
Die Techniker Krankenkasse zahlt zusätzlich
Fünfzehnlinge, Zwillinge in Deutschland, Links der Woche
Von Mäusen und Menschen: Künstliche Eizellen und Spermien.