Kinderwunsch: Nachrichten aus Fach- und Laienpresse

Kinderlose Paare für Zeitungsartikel gesucht

8

Nicht unbedingt das Thema der meisten Besucher hier, aber die eine oder andere fühlt sich möglicherweise angesprochen:

Die Apotheken-Rundschau plant einen Bericht über kinderlose Paare, wobei es aber um solche gehen soll, die mit dem Kinderwunsch erfolglos abgeschlossen haben:

Für einen Bericht in der Apotheken Umschau suchen wir Paare, deren Kinderwunsch weder auf natürlichem noch medizinischem Wege erfüllt werden konnte
Sind Sie beide bereit, unter Ihrem echten Namen offen über Ihre Erfahrungen und Gefühle, Hoffnungen und Enttäuschungen während dieser Jahre zu sprechen und sich von uns fotografieren zu lassen?
Dann schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail an: Ullrich Jackus, Redaktion Apotheken Umschau
jackus@wortundbildverlag.de

Hinweis durch Prinzzess.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Kommentare
  1. Kira4711 schreibt

    ??? Würde mich mal interessieren, warum nur die…

  2. Ninoa schreibt

    @Kira4711: Vielleicht weil auch das ein eigenes Thema sein kann/muss.

    Auch da fehlen die „Vorbilder“ in der Öffentlichkeit.

  3. Kira4711 schreibt

    @ Ninoa: Da hast Du Recht. Ich hatte nur beim ersten Lesen einen anderen Eindruck, so unter dem Motto, Kinderlos allein zu sein reicht nicht aus für einen Artikel.
    LG
    Sonja

  4. T. schreibt

    Als Paar in der medizinischen Mühle, will man immer nur das positive hören a lá „Alles wird gut“, aber es bleiben immer auch Paare auf der Strecke. Ein grosses Problem der Öffentlichkeit ist auch, dass ein jeder glaubt, dass es 100% Erfolgschancen gibt, dass jeder am Ende mit einem Kind da steht.
    Es gibt leider auch eine andere Seite der Medaille….

  5. Simone schreibt

    Na Ihr seid ja lustig….
    Hier gibt es auch ein Forum das „Abschied vom Kinderwunsch“ heißt!
    Es gibt reichlich Betroffene, so wie ich auch, die hier bzw. dort nachwievor Trost suchen.

    Simone

  6. Ich schreibt

    Simone hat Recht.
    Und es gibt ein Problem: muß es unbedingt persönlich sein, mit Namen und Fotos und so? Man kann ja auch anders schreiben. Der Fall/die Geschichte ist wichtig und nicht die Personen.

  7. Aurifex schreibt

    Hm, und ich als wegen-Kinderlosigkeit-Single-und-deswegen-nie-Kinder-haben-Mensch bin gar nicht gefragt. Autsch.

  8. shusl schreibt

    Die alte Journalisten-Regel „Namen sind Nachrichten“ könnte man ergänzen um „Bilder sind Nachrichten“. Ohne Namen und Fotos ist die Geschichte nicht mehr wirklich interessant für den Leser.
    Ansonsten muss man vermutlich bei der Apotheken-Rundschau keine Angst haben, mit reißerischen Texten in den Schmutz gezogen zu werden 🙂
    lg
    shusl