Kinderwunsch: Nachrichten aus Fach- und Laienpresse

Grüne Punkte: Was hat es damit auf sich?

5

Aus aktuellem Anlass möchte ich mal wieder einen Artikel aus dem alten Blog neu auflegen. Im Forum liest man immer wieder etwas von grünen Punkten. Oder man wird gefragt, ob man solche schon gesehen hat, nur weil man annimmt, schwanger zu sein. Selbst wenn man sich ganz eindeutig schwanger fühlt und auch die Brüste spannen. Und der Bluttest ja viel zu spät geplant ist. Und überhaupt.

Was bedeutet die grünen Punkte also?

Die „grünen Punkte“ sind eine Metapher für die vielen frühen Schwangerschaftsanzeichen, über die im Forum so oft berichtet wird. Sie stehen also für all die überbewerteten Zeichen, von denen viele (oft trotz besseren Wissens) im Forum berichten. Also als Synonym für z. B. das Ziehen in Bauch und Brust und was man sonst noch so alles missdeuten kann.

Die Historie
Ich schreibe mir diesen Begriff selbst zu. Und damit das auch jeder mitbekommt, auch gleich diesen Artikel. Es gab mal eine Zeit, da war diese Seite (damals noch wunschkinder.de) noch nicht so bevölkert. Und daher waren auch weniger Fragen im Forum zu beantworten. Eine Zeit also, in der ich noch die Muße hatte, immer mal wieder auch im Chat reinzuschauen. Eine Zeit, an die sich nur noch wenige Mitglieder hier erinnern werden.

Eines Abends wurde mal wieder ein wenig herumgeblödelt und unter anderem auch über das Thema „frühe Schwangerschaftszeichen“. Wie immer anlässlich einer Chatterin, die uns löcherte, ob dieses oder jenes Zwicken vielleicht bedeutet, dass…

Irgendwann fragte ich sie halt nach diesen verdächtigen grünen Punkten (hinter den Ohren), die ein absolut sicheres Zeichen für eine Schwangerschaft sind. Und quasi zeitgleich mit dem Eisprung auftreten, wenn es geklappt hat.

Die Kunde von diesem untrüglichen Signal einer werdenden Schwangerschaft wurde dann erst in unser Forum und später in die weite Welt hinausgetragen.

Tja, so war das damals mit den grünen Punkten. Und wenn sie nicht irgendwann sterben, dann leben sie noch morgen.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare
  1. bibab schreibt

    Nee, wat is dat för ne seute Geschicht´ 😉

  2. Piaken schreibt

    Also ich hatte welche…. glaube ich…. 😉

  3. reaba schreibt

    ..morbus kinderwunschus breitbachius punctum viridis.. 😉
    demnächst wahrscheinlich auch im pschyrembel nachzulesen 😀

  4. Annika schreibt

    @ Reaba,
    das wär ja mal richtig geil :-))
    So lang bin ich nu schon hier, aber die Seite kannte ich noch nicht – wird gleich gespeichert !
    Ganz liebe Grüße
    Annika

  5. […] Grüne Punkte, was soll das denn sein? Hier geht’s zur Erklärung […]