Kosten: Frau Schröder verspricht, dran zu bleiben


Nun, das ist vielleicht nicht gerade die Quelle, über die man in der Politik wichtige Nachrichten vermittelt (das sind ja die Talkshows, wie wir alle wissen), aber nicht nur der Regierungssprecher twittert, sondern auch die Familienministerin Frau Schröder. Da mir selbstverständlich kein Text im Internet entgeht, der den Begriff „Kinderwunsch“ enthält, fiel mir gestern dieser Tweet unserer Ministerin auf:

Ministerin Schröder verspricht, dran zu bleiben

Doch, ich kämpfe gerade für bessere Unterstützung für Kinderwunsch-Paare! Habe schliesslich versprochen, dass ich dran bleibe! klingt ja schon mal nicht schlecht, vor allem, wenn „gerade“ mit „momentan“ gleichzusetzen ist. Die letzte große Ankündigung ist ja nun bereits ein halbes Jahr her. Um sie an diesen Kampf zumindest über Twitter regelmäßig zu erinnern, verweise ich auf einen älteren Artikel, in dem ich beschreibe, wie man diese Erinnerungen per Twitter bewerkstelligen kann.

Es würde mich freuen, wenn wieder viele daran teilnehmen würden, denn zumindest scheint Frau Schröder jemand in seinem Team zu haben, der für die „Social Media“ zuständig ist und diese Nachrichten liest und vielleicht sogar weitergibt. Auch auf Facebook ist sie vertreten, jedoch kann man auf ihrer Pinnwand nicht einfach posten.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Zaubernuss schreibt

    Hallo Dr. Breitbach,
    ja- da hat Frau Schröder auf meinen Post reagiert. Darüber habe ich mich sehr gefreut und hoffe, dass es keine leeren Versprechungen sind!!
    Frau Schröder – vergessen Sie uns nicht!

  2. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Bezüglich des Versorgungsstrukturgesetzes und einer möglichen Verankerung einer Kostenübernahme für assistierte Befruchtung zu 50% vom Bund habe ich bei klein-putz.de einen Diskussionsordner aufgemacht, in dem gerade fleißig gearbeitet wird.

    Inzwischen gibt es Musterschreiben und eine Adressenliste der Bundestagsabgeordneten, die jetzt nur kräftig genutzt werden müsste. Und dies noch vor dem 11.11., an dem es die nächste Besprechung zum Versorgungsstrukturgesetz gibt.

    Bitte hier lesen und mitmachen: http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?p=3219788#3219788

  3. Elmar Breitbach
    Zaubernuss schreibt

    Huhu, gelesen und mache gerade mit. Mein Email Programm ist allerdings etwas überfordert 😉

    Gute Idee !!

  4. Elmar Breitbach
    Zaubernuss schreibt

    So – mit Hinweis auf Deine / Eure Idee war ich mal so frei und habe die Links auch auf "urbia" gesetzt.
    Ist doch okay, oder?
    Je mehr – umso besser!

  5. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    @Zaubernuss: Klar und bei urbia bleiben solche Links auch stehen. Im Ggs. zu manch anderer "Konkurrenz-Seite", die aus Angst, ihre loyalen Leser zu verlieren, solche Links nicht dulden.

  6. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Vielen Dank, Zaubernuss. Selbstverständlich sollten noch ein paar mehr Leute zum Mitmachen animiert werden. Da ist doch jeder Link recht.