Hört auf, zu fragen.

Lügen sind oft der einzige Ausweg, wenn die Fragen nach einer Schwangerschaft kommen

Foto von tinafranklindg
1

Wann ist es bei euch endlich so weit? Seit die Autorin des SPIEGEL-Beitrags geheiratet hat, muss sie ständig Fragen zu ihrer Kinderplanung beantworten. Die Wahrheit soll jedoch niemand erfahren.

Es geht niemanden etwas an. Hört auf, mich nach dem Zustand meiner Gebärmutter zu fragen.

Hier geht es zum Artikel

Foto von tinafranklindg



Quelle SPIEGEL online

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Tut nix zur Sache schreibt

    Habe den Artikel auch heute entdeckt und fand ihn super.

    Vor 1,5 Jahren habe ich von einer Komilitonin die Frage in der Mensa gestellt bekommen, es war gerade der Kryo-Zyklus und 5 Tage später sollte der Transfer sein. Als sie fragte wann ich denn endlich schwanger werden will, habe ich nur geantwortet:“möglichst in 8 Tagen, dann müsste die Einnistung sein, hole in 5 Tagen mein Eisbärchen ab“ das in dem Moment nicht die Kinnladen der anwesenden auf den Tisch in der Mensa geknallt sind hat gefehlt – es tat richtig gut mal andere mit einer ehrlichen Antwort sprachlos zu machen und zu zeigen „stellt keine Fragen wenn ihr nicht die ehrliche Antwort vertragt“