Haben mollige Frauen häufiger Sex?

9

Das zumindest ist im neuen Focus zu lesen:

In einem Punkt sind […] üppige Ladies [den schlanken Frauen] aber voraus: Sie haben mehr Sex. Das hat eine Wissenschaftlerin aus Hawaii in einer Studie mit 7000 Teilnehmerinnen herausgefunden.

Der Wissenschaftlerin Bliss Kaneshiro von der Universität Honolulu war aufgefallen, dass übergewichtige Frauen häufiger ungewollt schwanger wurden als schlanke Frauen und suchte nach den Gründen für dieses Phänomen. Unterschiede in der Empfängnisverhütung konnten ausgeschlossen werden und daher untersuchte sie per Befragung bei insgesamt 7.000 Frauen die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs und die angewandten Sexualpraktiken.

Focus interpretiert die Ergebnisse der Studie mit der Aussage, dass übergewichtige Frauen häufiger Sex haben. Was eine schöne Überschrift ist, aber so nicht stimmt, wenn man sich einmal die Original-Arbeit anschaut: Häufigkeit und Art des Geschlechtsverkehrs unterschieden sich nicht in Abhängigkeit vom Körpergewicht. Der Unterschied, auf den sich die Aussage bezieht ist ein anderer: In der Altersgruppe der 15- bis 44jährigen gaben mehr übergewichtige oder adipöse Frauen an, dass sie überhaupt schon einmal mit einem Mann oder einer Frau geschlafen haben, während es bei den schlanken Frauen 5% weniger waren (87%).

Die Frequenz des Geschlechtsverkehrs bei den Frauen mit einem Partner unterschied sich jedoch nicht. Die Frage, die sich mir stellt. Wie wären die Ergebnisse, wenn man die untere Altersgrenze höher angesetzt hätte? Evtl. kommt ein systematischer Fehler in die Ergebnisse, weil übergewichtige Frauen (aus welchen Gründen auch immer) früher eine sexuelle Beziehung aufnehmen.

Via: “Leben ohne Diät

Kaneshiro B, Jensen JT, Carlson NE, Harvey SM, Nichols MD, Edelman AB
Body mass index and sexual behavior.
Obstet Gynecol. 2008 Sep;112(3):586-92



Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 Kommentare

  1. shusl schreibt

    Aber hallo! 🙂 Und Elmar, Du Hungerhaken, nun nörgel nicht rum. *duck*
    lg
    shusl

  2. Ich schreibt

    Erst mal wird es langsam diskriminatorisch hier nur über molligere (und mehr) Frauen zu reden und nicht ein Beitrag über dünne Frauen.
    Dann finde ich diese Entschlüsse so was von blöd.
    1. Kommt es auf dem Alter ab wann ein Frau mollig oder dick wird.
    Diejenige die schon als Kinder dick sind, können sehr wohl Probleme haben überhaupt Partners zu finden, wegen seelische Probleme und Zurückziehung usw.
    Viele Frauen werden molliger mit dem Alter, also ab 40 Jahre (wegen Hormone, Stress usw.). Die können schon normal Sex gehabt haben und wenn sie Partners haben wird das auch mit mehr Kilos nicht schlimmer.
    Und woher die Idee dass dickere Frauen früher mit Sex anfangen? Ich denke es ist eher umgekehrt.
    Oder sie werden dicker durch die Pille?
    2. Dünne Frauen sind wahrscheinlich mehr gesucht von den Männer, darum denke ich, haben sie öfter und auch früher Sex.
    3. Die Frage der SS, bzw. der Fruchtbarkeit ist hier anders zu erklären:
    Es kann sein dass dünne Frauen nicht so fruchtbar sind (hormonell, Essstörungen oder warum auch immer).
    Ich erinnere mich auch mehrmals in TV gehört zu haben, in wissenschaftliche Sendungen, dass größere Kurven (Brust, Hüften usw.), eher ein Zeichen der Weiblichkeit und somit der Fruchtbarkeit bedeuten.
    Die weibliche Hormone bilden den Körper anders als die männliche.
    Man kann so pauschal nichts beurteilen.
    Gibt es auch Studien über dünne Frauen?

  3. Krümel schreibt

    @Ich: Ich glaube, Sie haben den Text nicht richtig gelesen, es ging nicht um Frauen, die durch etwas mollig geworden sind, sondern das mollige Frauen häufiger Sex hätten… Erst lesen, dann kommentieren…

  4. reaba schreibt

    *schmalzbrotindierundereich*…ohne weiteren kommentar 😀 … komisch, dass die these überhaupt jemals in frage stand 😉

  5. greta schreibt

    also MIR ist das schon klar. Dumme Sprüche mit “blauen Flecken holen” gibts ja zur Genüge 😉

    Mollige Frauen aber bilden schneller Hormone, also sind früher reif als Hungerhaken, wo ja überhaupt die Sache mit dem Eisprung aus Energieersparnisgründen oft genug völlig aussetzt. Ohne Hormone auch keine Lust, kein Dingsda.

    Also da käme einiges zusammen 😉

    Dafür haben mollige Frauen es schwerer in der Kiwubehandlung, wie Doc nie müde wird zu erklären 🙂

  6. greta schreibt

    Ps: also die Fettzellen bilden bekanntlich selber Hormone, um die Kurzform oben mal für Zyklusforumsuser aufzuwerten 😉

  7. Ich schreibt

    @krümel – ich habe schon richtig gelesen. Ich sprach ja auch über mollige Frauen und ob sie öfter Sex haben. Aber man kann eben nicht alle mollige Frauen in einem Topf schmeissen und sagen sie machen öfter Sex als dünne Frauen.Ich versuchte zu unterscheiden.

  8. Ich schreibt

    Und wenn man schon auf Hexenjagd ist mit diese Bewertungen an Kommentare, dann könnte man auch begründen warum manche Kommentare so schlecht sind (wie meins da oben).
    Was genau habe ich so schlecht geschrieben?

  9. möchte*gern*mama schreibt

    @Ich: will mal versuchen zu erklären: also 1. es ist überhaupt nicht diskriminierend!(das andere Wort gibt es gar nicht!!!) wie schon geschrieben wurde- bitte erst richtig lesen! übersetze: ERST denken dann schreiben (wie sonst beinm reden auch!) oder anders: Viell. einfach generell mal 1-2Antworten einfach auslassen, dann fallen auch die Bewertungen nicht so schlimm aus!
    UND ich habe oben nicht mitbewertet!